Zum Inhalt überspringen

Registrieren

Anmeldeeinstellungen einrichten

Bitte nutzen Sie die untenstehende Eingabemaske, um eine User-ID und ein Passwort zu erstellen. Pflichtfelder werden gekennzeichnet durch .

Benutzer-ID und Kennwort

Erforderlich
Erforderlich
Erforderlich
Erforderlich
Erforderlich
Erforderlich

Technologievereinbarung Erforderlich

UPS TECHNOLOGIEVEREINBARUNG

Version UTA 08072018

BITTE LESEN SIE DIE NACHSTEHENDEN BEDINGUNGEN DIESER UPS TECHNOLOGIEVEREINBARUNG SORGFÄLTIG DURCH.  WENN SIE UNTEN ANGEBEN, DASS SIE MIT DEN BEDINGUNGEN DIESES VERTRAGS EINVERSTANDEN SIND, HABEN SIE EINEN RECHTSVERBINDLICHEN VERTRAG MIT UPS MARKET DRIVER, INC. („UPS“) ABGESCHLOSSEN.

Dieser Vertrag umfasst (1) die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen (mit deren Anhang A (Definitionen – Allgemeine Bedingungen) und Anhang B (Landesspezifische Änderung der Allgemeinen Bedingungen)); (2) die Rechte des Endbenutzers (mit deren Anhang A (Definitionen – Rechte des Endbenutzers), Anhang B (UPS Technologie) und Anhang C  (Zugelassenes Gebiet)), die unter < https://www.ups.com/us/en/help-center/legal-terms-conditions/technology-agreement.page > abrufbar sind (die Rechte des Endbenutzers können sich gemäß ihren Bedingungen bei Bedarf ändern); und (3) die Dokumentation, die in jeglichem der obigen Dokumente, die alle durch Bezugnahme zu Bestandteilen dieses Vertrags werden, erwähnt wird.  Hiermit bestätigen Sie, dass Sie SOWOHL die Allgemeinen Bedingungen ALS AUCH die Rechte des Endbenutzers, die Sie unter < https://www.ups.com/us/en/help-center/legal-terms-conditions/technology-agreement.page > einsehen können, EINSCHLIESSLICH der darin erwähnten Dokumentation, gelesen und vollkommen verstanden habenEs kann sein, dass Ihnen der Vertrag mehrmals in Verbindung mit Ihrem Zugang zur UPS Technologie und deren Verwendung durch Sie vorgelegt wird.  Sie müssen dann bestätigen, dass es sich um einen bereits gegenseitig vereinbarten und nicht um einen zusätzlichen oder separaten Vertrag handelt, es sei denn, dass der Vertrag geändert wurde.


Für die Zwecke dieses Vertrages:

Unter „Kunde“ ist die Person zu verstehen, die Ihr Arbeitgeber, aber kein Dienstleister ist (1) und der das UPS Konto zugewiesen wurde, das Sie zur Registrierung der ersten von Ihnen aufgerufenen UPS Technologie benutzen, falls für diese Registrierung ein UPS Konto verlangt wird, (2) und der das erste UPS Konto zugewiesen wurde, das Sie zur Benutzung der von Ihnen aufgerufenen UPS Technologie benutzen, falls für die Registrierung kein UPS Konto verlangt wird, aber wohl für die Benutzung, oder (3) falls die erste von Ihnen aufgerufene UPS Technologie weder zur Registrierung noch Benutzung ein UPS Konto verlangt.

„Dienstleister“ ist ein Dritter, der von einem UPS Kunden beauftragt wurde, ihn bei seinem Transportgeschäft mit den UPS Parteien zu unterstützen, einschließlich Fakturierdaten-Dienstleister, und der von UPS eine schriftliche Genehmigung für die Ausführung solcher Dienstleistungen für den UPS Kunden erhalten hat; mit UPS verbundene Unternehmen können jedoch ohne schriftliche Genehmigung von UPS als Dienstleister tätig sein.

Unter „Mitarbeiter eines Dienstleisters“ ist ein Mitarbeiter eines Dienstleisters zu verstehen.

Mit „Sie“ oder dem besitzanzeigenden „Ihr“ sind je nachdem (i) Sie als natürliche Person zu verstehen, wenn Sie diese Vereinbarung als natürliche Person oder im Namen eines Dritten für Ihre eigene persönliche Nutzung der UPS Technologie abschließen, (ii) Sie als natürliche Person und als Kunde zu verstehen, wenn Sie auf die UPS Technologie im Rahmen Ihrer Aufgaben als Mitarbeiter des Kunden zugreifen oder (iii) sind Sie als natürliche Person und Ihr Arbeitgeber zu verstehen, wenn Ihr Arbeitgeber ein Dienstleister für einen UPS Kunden ist und Sie im Rahmen Ihrer Aufgaben als Mitarbeiter eines Dienstleisters Dienstleistungen für einen UPS-Kunden erbringen.

Sie versichern und gewährleisten, dass Sie volljährig sind und gegebenenfalls gemäß dem geltenden Recht im eigenen Namen, im Namen des Kunden oder Dienstleisters rechtsverbindliche Verträge bezüglich der UPS Technologie abschließen können.  Falls Sie irgendwann nicht mehr befugt sind, gemäß dem geltenden Recht im eigenen Namen, im Namen des Kunden beziehungsweise des Dienstleisters rechtsverbindliche Verträge abzuschließen, dann dürfen Sie die UPS Technologie nicht mehr im eigenen Namen oder im Namen dieses Kunden oder Dienstleisters benutzen.

Allgemeine Bedingungen

1.                   Definitionen. Die in der englischen Version dieses Vertrages großgeschriebenen Ausdrücke haben die Bedeutung, die für Allgemeine Bedingungen in dem hier anliegenden Anhang A und für Rechte des Endbenutzers im dortigen Anhang A angegeben ist. Bei einem Konflikt zwischen den Ausdrücken in den Rechten des Endbenutzers und den vorliegenden Allgemeinen Bedingungen sind die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen maßgebend.

2.                   Lizenzerteilung.

2.1.              AusmaßUPS erteilt Ihnen hiermit vorbehaltlich der Bedingungen dieses Vertrags eine beschränkte, widerrufbare, nicht unterlizenzierbare, nicht ausschließliche, nicht übertragbare Lizenz zur Benutzung der oder zum Zugriff auf UPS Technologie und damit verbundener Technischer Dokumentation in dem für diese UPS-Technologie zugelassenen Gebiet und Sie akzeptieren diese.  Die Rechte des Endbenutzers enthalten weitere allgemeine Rechte und Einschränkungen im Rahmen der Lizenz sowie besondere Rechte und Einschränkungen im Rahmen der Lizenz für die betreffende UPS Technologie.

2.2.              Allgemeine Einschränkungen – UPS Materialien und Software.  Sie dürfen die UPS Materialien nicht ohne die schriftliche Einwilligung von UPS an einen Dritten unterlizenzieren, weitergeben oder übertragen und Sie haben dafür zu sorgen, dass Ihre Mitarbeiter und Bevollmächtigten dies ebenfalls nicht tun. Sie verpflichten sich, die UPS Materialien oder einen Teil derselben ohne die Einwilligung von UPS nicht zu modifizieren (auch Software nicht zu korrigieren), zu reproduzieren, zu vermieten, zu verpachten, zu verleihen, zu belasten, zu verteilen, weiterzuverteilen, weiter zu vermarkten oder auf sonstige Weise zu veräußern, und verzichten hiermit auf entsprechende Rechte, falls das anwendbare Recht sie Ihnen gewährt, es sei denn in Gebieten, wo ein solcher Verzicht nicht durchsetzbar ist.  Sie verpflichten sich, die Software nicht zu duplizieren, soweit dies nicht für ihre Benutzung im Einklang mit diesem Vertrag erforderlich ist, jedoch dürfen Sie einzig und allein für Ihr Archiv 1 (eine) Sicherungskopie herstellen. Diese Sicherungskopie muss den UPS Copyright-Vermerk und sonstige eigentumsrechtliche Vermerke tragen und unterliegt sämtlichen Bedingungen dieses Vertrags.  Ungeachtet gegenteiliger Bestimmungen in diesem Vertrag dürfen Sie diese Software nicht zeitanteilig als externer Auftragnehmer oder als Dienstleistungsunternehmen benutzen.

3.                   Exportrechtliche Zusicherungen.  Sie erkennen an, dass alle im Rahmen dieses Vertrags zur Verfügung gestellten UPS Materialien den vom Bureau of Industry and Security des US-Handelsministeriums verwalteten US-Exportkontrollbestimmungen (Export Administration Regulations, „EAR“) sowie sonstigen US-Gesetzen und -Vorschriften unterliegen.  Sie verpflichten sich, beim Umgang mit und bei der Verwendung aller im Rahmen dieses Vertrags zur Verfügung gestellten UPS Materialien die ERA und alle geltenden US-Gesetze einzuhalten und die UPS Materialien nur so zu exportieren oder zu reexportieren, wie dies in den ERA, US- und sonstigen geltenden Gesetzen vorgeschrieben ist.  Insbesondere verpflichten Sie sich ausdrücklich zu Folgendem und gewährleisten dieses: Sie erlauben bezüglich UPS Materialien weder Zugriff, Herunterladen, Veröffentlichung, Auslieferung, Übertragung oder Transit, Export oder Reexport (1) in das/dem Einschränkungen unterliegende/n Gebiet (bzw. an/durch einen Staatsbürger oder Ansässigen des Einschränkungen unterliegenden Gebiets) bzw. (2) an/durch eine Person, ein Unternehmen oder eine Organisation auf der vom US-Finanzministerium geführten Liste speziell genannter Staatsbürger (List of Specially Designated Nationals) oder der vom US-Handelsministerium geführten Liste nicht zugelassener Personen (Denied Persons List) oder nicht zugelassener Unternehmen (Denied Entity List).  Die Länder und Territorien, die als Einschränkungen unterliegendes Gebiet gelten und die Personen, Unternehmen auf den o.a. Listen können sich von Zeit zu Zeit ändern.  Ungeachtet solcher Änderungen verpflichten Sie sich, diesbezüglich auf dem Laufenden zu bleiben und diese Bestimmung einzuhalten.  Lediglich zu Referenzzwecken verweisen wir auf die Informationen über die Länder bzw. Territorien der Einschränkungen unterliegenden Gebiete sowie über die Personen, Unternehmen oder Organisationen auf den oben erwähnten Listen, abrufbar unter: http://www.treasury.gov/ofac/downloads/sdnlist.txt ,

http://www.treasury.gov/resource-center/sanctions/Programs/Pages/Programs.aspx und http://www.bis.doc.gov/complianceandenforcement/liststocheck.htm .

4.                   UPS Materialien.

4.1.              Eigentum an den geistigen Eigentumsrechten.  Hiermit erkennen Sie an und stimmen zu, dass UPS das Eigentum, Eigentumsrecht und Anrecht an den und auf die UPS Materialien oder das Recht hat, Ihnen eine Lizenz für die UPS Materialien zu erteilen.  Sie erkennen an, dass Sie mit diesem Vertrag kein Eigentumsanrecht an den UPS Materialien erworben haben und erwerben werden.  Sie werden nie eine Handlung oder einen Vorgang vornehmen oder zulassen, der in irgendeiner Weise die Rechte von UPS oder ihrer Lizenzgeber an den und auf die UPS Materialien beeinträchtigen würde.  UPS und ihre Lizenzgeber behalten sich alle Rechte bezüglich der UPS Materialien vor, die in diesem Vertrag nicht spezifisch gewährt worden sind.

4.2.              Änderungen der UPS Materialien und der UPS Technologie.  UPS kann die UPS Materialien und/oder die UPS Technologie jederzeit ganz oder teilweise aktualisieren, ändern, modifizieren oder ergänzen.

5.                   Supportleistungen.

5.1.              Support und Wartung.  UPS kann auf Ihren Antrag hin gelegentlich nach eigenem Ermessen Supportleistungen oder Wartung für Software anbieten („Supportleistungen“). Sie gestatten hiermit UPS und ihren Bevollmächtigten („Supportanbietern“) zwecks Erbringung von Supportleistungen Zugang zu der Software, zu anderen Anwendungen, die Sie eventuell in Verbindung mit der Software benutzen, sowie zu Ihren Computersystemen entweder (1) von fern über das Internet oder auf sonstige Weise (die unter Umständen die Installation zusätzlicher Software auf Ihrem Computersystem durch UPS oder die Supportanbieter („Supportsoftware“) erfordert) oder (2) durch Besuche vor Ort zu bestimmten Zeiten, die von den Parteien gegenseitig vereinbart werden.  Jede Supportsitzung, die unter Verwendung der Supportsoftware erfolgt, wird von Ihnen separat genehmigt.  Während einer solchen Sitzung kann UPS die Software sehen, so wie sie auf Ihrem Computersystem läuft, und UPS kann Ihnen dabei helfen, Änderungen an Ihrem Computersystem vorzunehmen.  Sie geben ferner UPS und den Supportanbietern das Recht, die Software und Ihre Computersysteme, Anwendungen, Dateien und damit verbundenen Daten in dem für die Supportleistungen erforderlichen Maß zu manipulieren und zu modifizieren. Sie erklären sich jedoch damit einverstanden, dass die Supportleistungen nach Ermessen von UPS erbracht werden und nichts in diesem Vertrag so ausgelegt wird, dass UPS zur Erbringung von Supportleistungen verpflichtet wäre.

5.2.              Zugang zu gesetzlich geschützten Informationen.  Sie bestätigen und sind damit einverstanden, dass Sie unter Umständen während der Erbringung von Supportleistungen seitens UPS oder der Supportanbieter Ihre Informationen und Daten offenbaren oder dass UPS oder die Supportanbieter diese einsehen, und dass diese Informationen und Daten als nicht vertraulich und damit als nicht unter Artikel 7 der Allgemeinen Bedingungen fallend gelten, sofern UPS sich nicht in einem getrennt von diesem Vertrag unterschriebenen Geheimhaltungsvertrag zu ihrer Geheimhaltung verpflichtet hat. Ferner erkennen Sie an, dass die Telekommunikation, deren sich UPS oder die Supportanbieter bedienen, eventuell über das Internet erfolgt, das naturgemäß nicht sicher ist, und Sie erklären sich damit einverstanden, dass UPS oder die Supportanbieter nicht für Sicherheitsbrüche auf dem Internet haften. Sie sollten das Vorstehende berücksichtigen, wenn Sie bei UPS oder Supportanbietern Supportleistungen beantragen.

6.                   Suspendierung; Laufzeit und Kündigung.

6.1.              Suspendierung der Rechte. UPS kann nach eigenem Ermessen Ihre Rechte, auf jedweden Teil der UPS Systeme mittels der UPS Technologie, oder anderweitig, zuzugreifen suspendieren, um (1) den nicht vertragsgemäßen Zugang auf jedweden Teil der UPS Systeme oder der UPS Technologie zu unterbinden; (2) einen erheblichen Fehler in den UPS Systemen oder der UPS Technologie zu korrigieren oder (3) ein Gesetz, eine Verordnung oder Vorschrift oder eine Entscheidung eines Gerichts oder einer sonstigen zuständigen Behörde einzuhalten.

6.2.              Laufzeit. Dieser Vertrag wird wirksam, sobald Sie nach dem Durchklicken am Ende angegeben haben, dass Sie einverstanden sind, und bleibt danach so lange rechtsverbindlich, bis er wie in diesem Vertrag vorgesehen, gekündigt wird (die „Laufzeit“).

6.3.              Gehostete UPS Technologie. Bestimmte UPS Technologie wird von UPS, mit UPS verbundenen Unternehmen oder Lieferanten von UPS oder mit UPS verbundenen Unternehmen gehostet. Gehostete UPS Technologie wird auf Servern in den USA gehostet und ist in der Regel vierundzwanzig (24) Stunden pro Tag und sieben (7) Tage die Woche verfügbar (außer wenn diese aus Wartungsgründen nicht zur Verfügung steht); UPS übernimmt jedoch keine Garantie für die Verfügbarkeit der gehosteten UPS Technologie, auch nicht dafür, dass der Zugriff ununterbrochen oder störungsfrei verfügbar ist. UPS behält sich das Recht vor, gehostete UPS Technologie von Zeit zu Zeit zu Wartungszwecken, Upgrades oder aus ähnlichen Gründen zu unterbrechen, einzuschränken oder auszusetzen. Sie stimmen zu, dass weder UPS noch ein mit UPS verbundenes Unternehmen für etwaige Schäden verantwortlich oder haftbar gemacht wird, die aufgrund einer Unterbrechung, Aussetzung oder Beendigung gehosteter UPS Technologie entstehen, egal aus welchem Grund.

6.4.              Beendigung.

a.                   Jede Partei kann diesen Vertrag kündigen und UPS kann eine oder alle auf Grund dieses Vertrags erteilte(n) Lizenz(en) für UPS Technologie jederzeit nach Belieben mit schriftlicher Benachrichtigung der anderen Partei kündigen.

b.                   Ungeachtet des Vorstehenden endet dieser Vertrag, ohne dass es einer weiteren Maßnahme seitens UPS bedarf, bei (1) Verletzung der Artikel 3 , 7 oder 10 der Allgemeinen Bedingungen , oder der Abschnitte 2.2 und 4.1 (dritter Satz) der Allgemeinen Bedingungen, (2) bei Insolvenz Ihrerseits, bei Einsetzen der Insolvenz, Unternehmenssanierung, zivilrechtlicher Sanierung, Vergleich, Sonderliquidierung oder einem sonstigen Insolvenzverfahren Sie betreffend oder falls für Sie ein Zwangsverwalter, Verwalter oder Insolvenzverwalter bestellt wird oder Sie Ihre Geschäftsauflösung beschließen oder ein Gericht eine entsprechende Anordnung erlässt, (3) Sie Gesellschafter einer Personengesellschaft sind oder der Kunde oder der Dienstleister eine Personengesellschaft ist und diese Personengesellschaft aufgelöst wird, oder (4) bei Löschung Ihres UPS-Profils.

6.5.              Wirkung der Kündigung.

a.                   Bei Kündigung dieses Vertrags aus welchem Grund auch immer werden sofort alle auf Grund dieses Vertrags gewährten Lizenzen gekündigt und Sie werden sofort jedes Abrufen und Benutzen der UPS Materialien einstellen und UPS Materialien, die sich in Ihrem Besitz oder unter Ihrer Kontrolle befinden, vernichten.

b.                   Bei Kündigung einer Lizenz für eine UPS Technologie werden Sie sofort jedes Abrufen und Benutzen dieser UPS Technologie und der damit zusammenhängenden UPS Materialien einstellen und die damit zusammenhängenden UPS Materialien, die sich in Ihrem Besitz oder unter Ihrer Kontrolle befinden, vernichten.

6.6.              Fortbestehen von Bedingungen nach der Kündigung.  Artikel 1 , 5 , 7-9 und 12 und Abschnitte 4.1 , 6.5 und 6.6 und Anhang A sowie Anhang B dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die in Abschnitt 3.2 der Rechte des Endbenutzers angegebenen Artikel und Abschnitte bleiben nach der Kündigung dieses Vertrags aus irgendeinem Grund in Kraft.

7.                   Vertrauliche Informationen, Geschäftsgeheimnisse, Informationen.

7.1.              Offenlegung.  Während der Laufzeit und danach dürfen Sie (sofern nicht in Verbindung mit Ihrer Erfüllung dieses Vertrags zugelassen) keine Geschäftsgeheimnisse offen legen oder einer Person Zugang zu Geschäftsgeheimnissen (insbesondere in UPS Materialien enthaltenen Geschäftsgeheimnissen) gestatten.  Während der Laufzeit und fünf (5) Jahre lang danach, sofern nicht gesetzlich zwingend etwas anderes vorgeschrieben ist, dürfen Sie vertrauliche Informationen nicht benutzen, weitergeben oder einer Person Zugang zu Geschäftsgeheimnissen gestatten, sofern nicht in Verbindung mit Ihrer Erfüllung dieses Vertrags zugelassen.  Sie erkennen an, dass bei einer Verletzung von Artikel 7 dieser Allgemeinen Bedingungen Ihrerseits UPS unter Umständen keine angemessenen Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen und ggf. nicht wieder gut zu machenden Schaden erleidet und Anspruch auf Rechtsschutz nach Billigkeitsrecht hat.  Sie verpflichten sich, derartige vertrauliche Informationen und Geschäftsgeheimnisse nicht mit geringerer Sorgfalt zu schützen als Sie für den Schutz Ihrer eigenen vertraulichen Informationen und gesetzlich geschützten Informationsinhalte aufwenden.  Falls eine Offenlegung vertraulicher Informationen aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder einer gerichtlichen Anordnung erforderlich ist, werden Sie UPS darüber ausreichend im Voraus benachrichtigen, so dass UPS eine angemessene Möglichkeit hat, Einwendungen zu erheben.

7.2.              AggregationSie dürfen die Informationen nicht gruppieren, Informationen, Dienstleistungen oder Produkte, die die Informationen benutzen, nicht ableiten oder entwickeln, sofern nicht im Rahmen dieses Vertrags ausdrücklich gestattet.

7.3.              DatenexportSie dürfen weder (i) Daten über die Exportfunktion exportieren, die in die Software integriert ist, (ii) noch über die Software-Schnittstelle extrahieren (z. B. durch „Screen-Scraping“) oder (iii) anderweitig etwaige Daten aus den UPS Datenbanken exportieren und diese Daten zum Vergleichen von Transportsätzen oder Lieferzeiten mit den Transportsätzen oder Lieferzeiten von Dritten nutzen, die nicht UPS Parteien sind.

8.                   Gewährleistungen.

8.1.              Nach Kunde.  Sie sichern zu und gewährleisten, dass (1) der Kunde seinen Sitz nicht in dem Einschränkungen unterliegenden Gebiet hat, (2) Sie die UPS Technologie nicht in dem Einschränkungen unterliegenden Gebiet benutzen werden und (3) Sie und der Kunde nicht von einer Person, die auf der vom US-Finanzministerium geführten Liste speziell genannter Staatsbürger (List of Specially Designated Nationals) oder der vom US-Handelsministerium geführten Liste nicht zugelassener Personen (Denied Persons List) oder nicht zugelassener Unternehmen (Denied Entity List), die jeweils von Zeit zu Zeit abgeändert werden können und nur zu Informationszwecken unter http://www.treasury.gov/ofac/downloads/sdnlist.txt , http://www.treasury.gov/resource-center/sanctions/Programs/Pages/Programs.aspx und http://www.bis.doc.gov/complianceandenforcement/liststocheck.htm zu finden sind, beherrscht werden, oder in dem Einschränkungen unterliegenden Gebiet als Kapitalgesellschaft eingetragen, dort als Staatsbürger ansässig oder die Regierung des Einschränkungen unterliegenden Gebiets sind.

8.2.              Ablehnung von Gewährleistungen.

a.                   DIE UPS PARTEIEN GEWÄHRLEISTEN, DASS DIE SOFTWARE 90 (NEUNZIG) TAGE LANG AB DEM TAG DER LIEFERUNG AN SIE, IM WESENTLICHEN WIE IN DER ENTSPRECHENDEN TECHNISCHEN DOKUMENTATION BESCHRIEBEN, FUNKTIONIEREN WIRD. BEI NICHTEINHALTUNG DER VORSTEHENDEN GEWÄHRLEISTUNG HAFTET UPS EINZIG UND ALLEIN FÜR DEN ERSATZ DER BETREFFENDEN SOFTWARE. MIT AUSNAHME DER IN DEN VORSTEHENDEN BEIDEN SÄTZEN ANGEGEBEN GEWÄHRLEISTUNG WERDEN DIE UPS MATERIALIEN IM DERZEITIGEN ZUSTAND „EINSCHLIESSLICH ALLER MÄNGEL“ GELIEFERT. UPS GIBT ODER ÜBERNIMMT FÜR DIE UPS MATERIALIEN KEINERLEI AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE, GESETZLICHE ODER SONSTIGE GEWÄHRLEISTUNG, ZUSICHERUNG, GARANTIE, KONDITION, VERPFLICHTUNG ODER BEDINGUNG HINSICHTLICH ZUSTAND, QUALITÄT, DAUERHAFTIGKEIT, RICHTIGKEIT, VOLLSTÄNDIGKEIT, LEISTUNGSFÄHIGKEIT, NICHTVERLETZUNG FREMDER RECHTE, MARKTGÄNGIGKEIT, UNGESTÖRTEN BESITZES ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER GEBRAUCH, UND ALLE DERARTIGEN GEWÄHRLEISTUNGEN, ZUSICHERUNGEN, GARANTIEN, KONDITIONEN, VERPFLICHTUNGEN ODER BEDINGUNGEN WERDEN HIERMIT, SOWEIT DIES GEMÄSS GELTENDEM GESETZ ZULÄSSIG IST, AUSGESCHLOSSEN, DESGLEICHEN SÄMTLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN, DIE SICH AUS DEM GESCHÄFTSVERKEHR ODER AUS DER BENUTZUNG ERGEBEN. UPS GEWÄHRLEISTET NICHT, DASS MÄNGEL DER UPS MATERIALIEN BEHOBEN WERDEN.  EINE MÜNDLICHE ODER SCHRIFTLICHE INFORMATION ODER EMPFEHLUNG, DIE UPS ODER EIN UPS VERTRETER ERTEILT HAT, BEGRÜNDET IN KEINEM FALL EINE GEWÄHRLEISTUNG.

b.                   Sie erkennen ferner an und erklären sich damit einverstanden, dass UPS oder die Supportanbieter lediglich deshalb Zugang zu Ihren Computersystemen, Dateien und damit verbundenen Daten gemäß den Allgemeinen Bedingungen unter Artikel 5 verlangen, weil dies die für Sie zu erbringenden Supportleistungen erleichtert, und dass nach wie vor einzig und allein Sie für die Herstellung von Sicherungskopien Ihrer Systeme, Anwendungen, Dateien und Daten verantwortlich sind.  UPS BZW. EIN SUPPORTANBIETER ERBRINGT SUPPORTLEISTUNGEN BZW. SUPPORTSOFTWARE AUF GRUND DIESES VERTRAGS OHNE MÄNGELGEWÄHR UND UPS ÜBERNIMMT HINSICHTLICH DERARTIGER SUPPORTLEISTUNGEN BZW. SUPPORTSOFTWARE KEINERLEI AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GEWÄHR. OHNE DIE ALLGEMEINGÜLTIGKEIT DES VORSTEHENDEN EINZUSCHRÄNKEN, LEHNT UPS HIERMIT FÜR DIE IM RAHMEN DES VERTRAGS ERBRACHTEN SUPPORTLEISTUNGEN ODER DIE SUPPORTSOFTWARE UND DIE DAMIT VERBUNDENEN RATSCHLÄGE, DIAGNOSEN UND ERGEBNISSE AUSDRÜCKLICH JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG AB, INSBESONDERE DIE GEWÄHRLEISTUNG DER DURCHSCHNITTLICHEN QUALITÄT, DER NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER ODER DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. SIE BESTÄTIGEN UND ERKLÄREN SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS UPS FÜR FEHLER, AUSLASSUNG, SÄUMNIS, MANGEL ODER NICHTKONFORMITÄT DER SUPPORTLEISTUNGEN NICHT HAFTBAR IST.

c.                    DIE UPS PARTEIEN GEWÄHRLEISTEN NICHT, DASS DER ZUGANG ZU DEN UPS SYSTEMEN KONTINUIERLICH, UNUNTERBROCHEN ODER SICHER IST; DER ZUGANG ZU DIESEN SYSTEMEN KANN DURCH ZAHLREICHE FAKTOREN GESTÖRT WERDEN, ÜBER DIE UPS KEINE KONTROLLE HAT. DIE UPS PARTEIEN HAFTEN NICHT FÜR SCHÄDEN IRGENDWELCHER ART, DIE DURCH SOLCHE STÖRUNGEN VERURSACHT WERDEN.

d.                   IN MANCHEN RECHTSORDNUNGEN SIND BESCHRÄNKUNGEN DER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNG NICHT ZULÄSSIG. DESHALB IST ES MÖGLICH, DASS DIE IN DIESEM ABSCHNITT GENANNTEN BESCHRÄNKUNGEN UND AUSSCHLÜSSE FÜR SIE NICHT GELTEN.  DIESER VERTRAG VERLEIHT IHNEN BESTIMMTE RECHTE.  UNTER UMSTÄNDEN HABEN SIE WEITERE, VON DER JEWEILIGEN RECHTSORDNUNG ABHÄNGIGE RECHTE.  SIE STIMMEN ZU UND BESTÄTIGEN, DASS DIE IN DIESEM VERTRAG VORGESEHENEN BESCHRÄNKUNGEN UND AUSSCHLÜSSE DER HAFTUNG UND GEWÄHRLEISTUNG GERECHT UND ANGEMESSEN SIND.

9.                   Haftungsausschluss.

a.                   IN MANCHEN RECHTSORDNUNGEN SIND DIE BESCHRÄNKUNGEN BESTIMMTER SCHÄDEN NICHT ZULÄSSIG, ZUM BEISPIEL BESCHRÄNKUNGEN VON (I) BEILÄUFIGEN ODER FOLGESCHÄDEN, (II) SCHÄDEN INFOLGE GROBER FAHRLÄSSIGKEIT ODER VORSÄTZLICHEM FEHLVERHALTEN UND (III) SCHÄDEN INFOLGE VON PERSONENVERLETZUNGEN UND TOD.  DEMENTSPRECHEND GELTEN DIE IN DIESEM ABSCHNITT ENTHALTENEN BESCHRÄNKUNGEN UND AUSSCHLÜSSE MÖGLICHERWEISE NICHT FÜR SIE UND GELTEN DAHER NUR, SOWEIT DIES GEMÄSS GELTENDEM GESETZ ZULÄSSIG IST.  DIESER VERTRAG VERLEIHT IHNEN BESTIMMTE RECHTE.  UNTER UMSTÄNDEN HABEN SIE WEITERE, VON DER JEWEILIGEN RECHTSORDNUNG ABHÄNGIGE RECHTE.  WENN SIE ALS VERBRAUCHER HANDELN, BLEIBEN IHRE GESETZLICHEN RECHTE, AUF DIE EIN VERZICHT UNMÖGLICH IST, VON DIESEN BESTIMMUNGEN UNBETROFFEN.

b.                   DIE UPS PARTEIEN SIND IHNEN ODER DRITTEN GEGENÜBER NICHT FÜR MITTELBARE SCHÄDEN, FOLGESCHÄDEN, VERSCHÄRFTEN, PÖNALISIERENDEN SCHADENERSATZ, MEHRFACHE, BEILÄUFIG ENTSTANDENE ODER KONKRETE SCHÄDEN, GEWINNEINBUSSEN, VERLUST VON DATEN ODER ENTGANGENE BENUTZUNG DER DATEN, ENTGANGENE EINSPARUNGEN ODER DIE KOSTEN DER BESCHAFFUNG VON ERSATZGÜTERN HAFTBAR, DIE SICH AUS DIESEM VERTRAG INFOLGE VERTRAGSBRUCH, UNERLAUBTER HANDLUNG (EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT), DELIKT, BENUTZUNG VON UPS MATERIAL ODER SONST ERGEBEN, SELBST WENN DIE UPS PARTEIEN AUF DIE WAHRSCHEINLICHKEIT DERARTIGER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDEN.  MIT AUSNAHME DER IN ABSCHNITT 1.7 DER RECHTE DES ENDBENUTZERS UND IN ABSCHNITT 8.2 DER ALLGEMEINEN BEDINGUNGEN AUFGEFÜHRTEN HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN HAFTEN ALLE UPS PARTEIEN IN KEINEM FALL FÜR (UNMITTELBARE ODER SONSTIGE) SCHÄDEN, GELDBUSSEN ODER VERLUSTE UNGEACHTET DER FORM, IN DER DIE KLAGE ODER DIE FORDERUNG VORGEBRACHT WIRD, UND OB SIE WEGEN VERTRAGSVERLETZUNG, UNERLAUBTER HANDLUNG (EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT), EINEM DELIKT ODER IN SONSTIGER WEISE BEGRÜNDET WIRD, MIT EINEM GESAMTBETRAG VON MEHR ALS USD 1.000,00 (EINTAUSEND US-DOLLAR); SIE VERZICHTEN HIERMIT AUF JEDEN ANSPRUCH AUF SCHADENERSATZ, DER ÜBER DIESEN BETRAG HINAUSGEHT.

c.                    ZUR VERMEIDUNG VON MISSVERSTÄNDNISSEN UND IM EINKLANG MIT DEM ZWEITEN ABSATZ DIESER ALLGEMEINEN BEDINGUNGEN WIRD KLARGESTELLT, DASS, FALLS IHNEN DIESER VERTRAG (VERSION UTA 08072018 (UPS.COM)) MEHR ALS EINMAL VORGELEGT WIRD, SICH DAMIT DIE GESAMTHAFTUNG DER UPS PARTEIEN NICHT ÜBER USD 1.000,00 (EINTAUSEND US-DOLLAR) HINAUS ÄNDERT.

d.                   FORDERUNGEN, DIE NICHT BINNEN 6 (SECHS) MONATEN AB DEM ERSTEN EREIGNIS, AUS DEM EINE FORDERUNG ENTSTEHT, GELTEND GEMACHT WERDEN, GELTEN ALS AUFGEGEBEN.

10.                Verwendung des Namens und Werbung.  Sofern in diesem Vertrag nicht ausdrücklich vorgesehen, verpflichten Sie sich, den Namen der UPS Parteien (insbesondere von United Parcel Service of America, Inc.), eines Partners oder Mitarbeiters der UPS Parteien oder einen Firmennamen, ein Warenzeichen, eine Firmenuniform oder eine Simulierung derselben, die Eigentum der UPS Parteien sind, in jedem Einzelfall nicht ohne separate vorherige schriftliche Einwilligung seitens UPS in Reklame, Werbung oder in sonstiger Weise zu benutzen.

11.                Mitteilungen.  Soweit im vorliegenden Vertrag nichts anderes vorgesehen ist, erfolgen Mitteilungen, Aufforderungen oder sonstige Kommunikationen, die gemäß diesem Vertrag erforderlich oder genehmigt sind, in schriftlicher Form und wie nachstehend festgelegt:

Ihrerseits: mittels persönlicher Übergabe, mittels Zustellung mit UPS Next Day Air® (Mitteilung gilt als am nächsten Geschäftstag nach der Absendung wirksam); durch Übermittlung per Telefax oder Fernschreiber, falls der sendenden Partei die Übermittlung bestätigt wird (Mitteilung gilt als an dem Tag wirksam, an dem die Bestätigung eingeht); oder per Einschreiben mit frankiertem Rückschein (Mitteilung gilt als am zehnten Geschäftstag nach der Aufgabe bei der Post wirksam) an UPS, 35 Glenlake Parkway, Atlanta, Georgia 30328, U.S.A. z. H. von: UPS Legal Department, Telefax: (404) 828-6912; und

Seitens UPS: mittels jeder auch Ihnen verfügbaren Methode und per E-Mail (Mitteilung gilt als am Tag der Übermittlung wirksam); an die Anschrift bzw. E-Mail-Anschrift oder Telefaxnummer, die (1) in den an UPS durchgegebenen Informationen bei Ihrer Registrierung für die Technologie, (2) für ein UPS Konto, das Sie mit der UPS Technologie benutzen, angegeben wurde oder, (3) wenn weder (1) noch (2) oben zutreffen, an die Adresse, E-Mail-Adresse oder Faxnummer, je nachdem, die Sie UPS anderweitig genannt haben.

Jede Partei hat eine Änderung ihrer Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefaxnummer, an die Mitteilungen zu richten sind, der anderen Partei 30 (dreißig) Tage im Voraus schriftlich mitzuteilen.

12.                Sonstiges.

12.1.           Unabhängige Parteien.  Die Parteien sind selbstständige Parteien und nichts in diesem Vertrag ist dahingehend auszulegen, dass er ein Arbeitsverhältnis oder ein Auftraggeber-Auftragnehmer-Verhältnis, eine Partnerschaft und/oder ein Gemeinschaftsunternehmen der Parteien begründet. Keiner Partei wird ein Recht oder eine Befugnis erteilt, ausdrücklich oder stillschweigend für die andere Partei oder namens der anderen Partei eine Verpflichtung oder Verantwortlichkeit zu übernehmen oder zu begründen bzw. diese andere Partei in irgendeiner Weise zu binden.

12.2.           Verzichtserklärung.  Der Verzicht auf Einhaltung einer Bestimmung dieses Vertrags oder auf Rechte und Pflichten der beiden Parteien aus diesem Vertrag ist nur wirksam, wenn ein entsprechendes schriftliches Instrument von der Partei oder den Parteien unterschrieben ist, die auf die Einhaltung verzichtet bzw. verzichten; der Verzicht ist nur für den konkreten Fall und für den konkreten Zweck wirksam, der in dem schriftlichen Instrument angegeben ist.

12.3.           Salvatorische Klausel.  Sollte eine gerichtliche Anordnung oder Entscheidung feststellen, dass eine Bestimmung dieses Vertrags ungültig oder nicht durchsetzbar ist, bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Vertrags gemäß seinen Bedingungen gültig und durchsetzbar.

12.4.           Abtretung.  Dieser Vertrag einschließlich der Rechte, Lizenzen oder Verpflichtungen aus diesem Vertrag darf von Ihnen nicht ohne vorherige schriftliche Einwilligung von UPS an eine andere Person oder ein anderes Unternehmen abgetreten werden.  UPS darf diesen Vertrag oder Rechte aus diesem Vertrag ganz oder teilweise an ein Mitglied der UPS Parteien abtreten, delegieren oder übertragen, ohne dass es dazu Ihrer Genehmigung oder Einwilligung bedarf. Für diese Zwecke ist unter „Abtretung“ insbesondere auch eine Fusion oder ein Verkauf aller oder im Wesentlichen aller Vermögenswerte der abtretenden Partei oder die Übertragung dieses Vertrags oder eines Teils desselben kraft Gesetzes oder auf sonstige Weise, oder der Verkauf oder die sonstige Übertragung von 30 (dreißig) Prozent oder mehr der stimmberechtigten Aktien/Anteile der abtretenden Partei oder der Kontrolle darüber zu verstehen.  Bei einer zulässigen Abtretung dieses Vertrags ist dieser Vertrag für jede der Parteien und ihre jeweiligen Rechtsnachfolger und zulässigen Zessionare verbindlich und kommt ihnen zugute.

12.5.           Steuern.  Die auf Grund dieses Vertrags zu zahlenden Gebühren enthalten keine Steuern und Abgaben (insbesondere keine anwendbaren Quellen- und Mehrwertsteuern und keine sonstige Steuer oder Abgabe), die von einer ordnungsgemäß eingesetzten Steuerbehörde auf die Gebühren erhoben werden, die vertragsgemäß an UPS zu zahlen sind.  Für die Kalkulation und Zahlung dieser Steuern an die betreffende Steuerbehörde sind einzig und allein Sie verantwortlich, und Sie dürfen die Steuerzahlung nicht von den zu zahlenden Gebühren abziehen.

12.6.           Geltendes Recht, Jurisdiktion und Sprache.  Soweit gemäß geltendem Gesetz zulässig, unterliegen dieser Vertrag und eventuelle Klageverfahren, Rechtssachen oder Streitigkeiten, die sich aus oder in Verbindung mit diesem Vertrag ergeben (ob wegen Vertragsverletzung, unerlaubter Handlung oder Sonstigem) den Gesetzen des Staates New York, Vereinigte Staaten von Amerika, unter Ausschluss (1) des dort geltenden Kollisionsrechts; (2) des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf; (3) des Übereinkommens von 1974 über die Verjährungsfrist im internationalen Warenkauf und (4) des am 11. April 1980 abgeschlossenen Wiener Protokolls zur Abänderung des Übereinkommens von 1974, und werden gemäß diesen Gesetzen ausgelegt.  Die Parteien erklären, dass sie verlangt haben, dass dieser Vertrag und alle gegenwärtigen und künftigen damit zusammenhängenden Dokumente nur in englischer Sprache verfasst werden.  Les parties déclarent qu'elles exigent que cette entente et tous les documents y afférents, soit pour le présent ou l’avenir, soient rédigés en langue anglaise seulement.  Soweit gemäß geltendem Gesetz zulässig und mit dem rechtsgültigen Abschluss eines verbindlichen Vertrags vereinbar, ist für diesen Vertrag die englische Sprache maßgebend und eine Ihnen zur Verfügung gestellte Übersetzung soll lediglich zu Ihrer Orientierung dienen.  Soweit gemäß geltendem Gesetz zulässig, haben alle Korrespondenz und Mitteilungen zwischen Ihnen und UPS im Rahmen dieses Vertrags in englischer Sprache zu erfolgen.  Wenn Sie diesen Vertrag mittels der Anzeige einer übersetzten Version dieses Vertrags in einer anderen Sprache als US-Englisch im Internet abgeschlossen haben, können Sie die US-englischsprachige Version dieses Vertrags unter https://www.ups.com/us/en/help-center/legal-terms-conditions/technology-agreement.page einsehen.  DIE AUSSCHLIESSLICHE ZUSTÄNDIGKEIT FÜR EVENTUELLE KLAGEVERFAHREN, RECHTSSACHEN ODER STREITIGKEITEN, DIE SICH AUS ODER IN VERBINDUNG MIT DIESEM VERTRAG ERGEBEN (OB WEGEN VERTRAGSVERLETZUNG, UNERLAUBTER HANDLUNG ODER SONSTIGEM) LIEGT BEI EINEM BUNDESGERICHT ODER EINEM BUNDESSTAATLICHEN GERICHT IN ATLANTA, GEORGIA, UND DIE PARTEIEN UNTERSTELLEN SICH HIERMIT DIESER AUSSCHLIESSLICHEN ZUSTÄNDIGKEIT UND VERZICHTEN UNWIDERRUFLICH AUF JEDE VERTEIDIGUNG AUFGRUND FEHLENDER IN PERSONAM-RECHTSPRECHUNG, GERICHTLICHER UNZUSTÄNDIGKEIT ODER UNGEEIGNETHEIT UND WERDEN KEINE DIESBEZÜGLICHEN VERTEIDIGUNGEN VORBRINGEN.  Ungeachtet des Vorstehenden können die Parteien, falls und soweit später separate oder Nebenverfahren bei einem anderen US- oder ausländischen Gericht erforderlich sind, um ein Urteil des Gerichts in Atlanta/Georgia durchzusetzen, oder sonstige Verfahren nötig sind, um vollen Rechtsschutz zu erlangen und alle Streitfragen zu lösen, derartige spätere separate oder Nebenverfahren bei einem anderen US- oder ausländischen Gericht einleiten; die Parteien willigen hiermit in die nicht ausschließliche Zuständigkeit eines solchen Gerichts ein und verzichten darauf, in diesem Gericht Einreden wegen Unzuständigkeit für die Person, örtliche Unzuständigkeit oder „forum non conveniens“ vorzubringen. Unbeschadet gegenteiliger Bestimmungen in diesem Vertrag ist UPS berechtigt, vorläufigen Rechtsschutz oder einstweilige Rechtsmittel bei einem zuständigen Gericht zu beantragen.  Sie erklären sich damit einverstanden, dass bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag Computerdateien und Beweismittel in elektronischer Form zugelassen werden.  Zur Klarstellung sei angemerkt, dass in einer von Ihnen mit einem Mitglied der UPS-Parteien in Bezug auf Dienstleistungen von UPS geschlossenen Vereinbarung enthaltene Bestimmungen zur Beilegung von Streitigkeiten, unter anderem die jeweils geltenden UPS-Beförderungsbedingungen/-Servicerichtlinien, Vorrang haben, wenn diese Bestimmungen auf einen Anspruch oder eine Meinungsverschiedenheit anwendbar sind.  SIEHE ABSCHNITT 12.15 UND ANHANG B FÜR LÄNDERSPEZIFISCHE ANWANDLUNGEN ZU DIESEM VERTRAG, WENN SIE IN EINEM DER LÄNDER ODER TERRITORIEN DES NAHEN OSTENS, IN BANGLADESCH, INDONESIEN, ISRAEL, DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ODER PUERTO RICO ANSÄSSIG SIND BZW. SICH IHR EINGETRAGENER FIRMENSITZ DORT BEFINDET.

12.7.           Höhere Gewalt.  Keine der Parteien dieses Vertrags ist für Nichterfüllung einer ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag oder für etwaige andere Schäden haftbar, sofern die Nichterfüllung auf Ursachen beruht, über die sie keine Kontrolle hat, insbesondere aufgrund höherer Gewalt, Arbeitsstreit oder -streik, Produktionsstörungen, Notverordnungen der Regierung, Handlungen der Justiz oder Regierung, Notregelungen, Sabotage, Aufständen, Vandalismus, Ausfall der Elektronik, großer Computerhardware- oder Softwareausfälle, Verzögerungen bei der Lieferung von Ausrüstung, Handlungen Dritter oder Terror.

12.8.           RechtsmittelJegliche hierin in diesem Vertrag vorgesehenen Rechtsmittel schließen andere Rechtsbehelfe nicht aus.

12.9.           Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.  Jede Partei hält in Verbindung mit ihrer Leistung nach diesem Vertrag alle anwendbaren Gesetze, Entscheidungen und Vorschriften streng ein und trifft keine Maßnahmen, die zur Folge haben würden, dass die andere Partei auf sie anwendbare Gesetze, Entscheidungen und Vorschriften, etwa die Vorschrift, als Lizenznehmer diesen Vertrag bei einer staatlichen Behörde einzureichen, verletzt.  Sie erkennen insbesondere an, dass die nach diesem Vertrag zur Verfügung gestellten UPS Materialien eine Verschlüsselungsfunktion enthalten können.  Sie erkennen an und erklären sich damit einverstanden, dass Sie – und nicht UPS – durch Herunterladen, Import oder Verwendung der UPS-Materialien in allen Ländern oder Territorien außerhalb der USA die volle Verantwortung für die Einhaltung aller Gesetze und Vorschriften des jeweiligen Landes bzw. der jeweiligen Region übernehmen. Dies schließt ohne Einschränkung alle Gesetze und Vorschriften bezüglich Import, Verwendung, Vertrieb, Entwicklung oder Übertragung von Verschlüsselungssoftware bzw. -technologie und alle Anforderungen bezüglich Registrierung oder Lizenzierung betreffend derselben ein.

12.10.       Umgang mit Daten. Um Lieferungen oder Abholungen durchführen zu können, und in Verbindung mit Ihrer Nutzung der UPS Technologie, erfasst, verarbeitet und nutzt der UPS Paketlieferdienst in Ihrem Zuständigkeitsbereich (das „UPS Lieferunternehmen“), dessen Namen und Anschrift Sie auf der UPS Website unter „Kontakt zu UPS“ finden, personenbezogene Daten.  UPS Market Driver, Inc., 35 Glenlake Parkway, N.E., Atlanta, Georgia, USA 30328 und andere UPS Parteien erhalten und nutzen personenbezogene Daten für die unten definierten Zwecke. 

Die UPS Parteien verarbeiten personenbezogene Daten gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen. Die personenbezogenen Daten werden für die Zwecke genutzt (die „Zwecke“), die in der UPS-Datenschutzerklärung auf der UPS-Website unter < https://www.ups.com/us/en/help-center/legal-terms-conditions/privacy-notice.page > festgelegt sind (die hiermit durch Bezugnahme in diesen Vertrag aufgenommen werden). Personenbezogene Daten können bestimmten Empfängern („Empfänger“) gemäß der UPS Datenschutzerklärung offengelegt werden. Sie bestätigen, dass Sie die UPS Datenschutzerklärung gelesen und voll und ganz verstanden haben.

Sie erklären und versichern UPS gegenüber Folgendes, wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter, Bevollmächtigte oder Auftragnehmer („Versenderparteien“) der UPS Delivery Co. personenbezogene Daten bekanntgeben: (1) die Versenderparteien haben die personenbezogenen Daten rechtmäßig erhoben und sind berechtigt und bevollmächtigt, die personenbezogenen Daten an die UPS-Parteien für jegliche in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Abschnitt 12.10. beschriebenen Verwendungen weiterzugeben; (2) Sie oder eine andere Versenderpartei haben, wie gemäß geltendem Recht verlangt, jede natürliche Person, die durch die personenbezogenen Daten identifiziert wird (einschließlich aller Paketempfänger), darüber informiert, dass UPS in Übereinstimmung mit der unter < https://www.ups.com/us/en/help-center/legal-terms-conditions/privacy-notice.page > veröffentlichten, zum Zeitpunkt des Versands gültigen UPS-Datenschutzerklärung die personenbezogenen Daten verarbeiten wird, dass die personenbezogenen Daten durch UPS an die oben genannten Empfänger weitergegeben werden können und dass die personenbezogenen Daten in andere Länder oder Territorien übertragen werden können, als die, in denen die UPS-Parteien die Daten ursprünglich erfasst haben (wobei diese Länder oder Territorien möglicherweise nicht über vergleichbare Datenschutzgesetze wie das Land bzw. Territorium verfügen, in dem Sie die Daten ursprünglich angegeben haben); und (3) Sie haben, wie gemäß geltendem Recht verlangt, von jedem Paketempfänger oder Empfänger die spezifische Zustimmung nach der Benachrichtigung eingeholt, dass UPS, E-Mails und weitere Benachrichtigungen in Verbindung mit den vereinbarten Versandleistungen verschicken kann.

Wenn Sie UPS Ihre Telefonnummer angeben, erklären Sie sich damit einverstanden, unter dieser Telefonnummer nicht zu Werbezwecken bestimmte Anrufe und SMS-Nachrichten bezüglich der Abhol- und Lieferdienstleistungen von UPS (einschließlich und ohne Einschränkung von Anrufen und SMS-Nachrichten zu Abholungen) von oder im Namen von UPS zu erhalten.  Sie verstehen und erklären sich damit einverstanden, dass solche Anrufe oder SMS vielleicht vorab aufgezeichnet wurden bzw. mittels eines automatischen Telefonwahlsystems zugestellt werden und dass für Ihren Empfang solcher Anrufe und SMS unter einer Handynummer gegebenenfalls die Preise Ihres Mobilfunkanbieters für SMS und Daten gelten.  Sie verstehen und stimmen zu, dass alle Telefonnummern, die Sie UPS angeben, korrekt, aktuell und vollständig sein müssen, und Sie jede dieser Nummern umgehend aktualisieren müssen, soweit dies notwendig ist, um sie korrekt, aktuell und vollständig zu halten.

12.11.       NichtausschließlichkeitNichts in diesem Vertrag ist so auszulegen, dass er UPS in irgendeiner Weise daran hindert oder einschränkt, mit einer anderen Person ähnliche Abmachungen zu treffen oder mit gegenseitigen Kunden der Parteien direkt ins Geschäft zu kommen oder Verträge einzugehen.

12.12.       Gesamter Vertrag; Änderung.  Dieser Vertrag stellt die gesamte Abmachung und Vereinbarung der Parteien hinsichtlich des Gegenstands dieses Vertrags dar und hebt alle (1) früheren oder gleichzeitigen Zusicherungen, Abmachungen und Vereinbarungen darüber auf sowie (2) alle früheren Fassungen der UPS Technologievereinbarung zwischen UPS und Ihnen, die alle in diesen Vertrag eingeflossen sind. Diese Gesamtfassung gilt nicht in Bezug auf Software. Die UPS Technologievereinbarung, die dann in Kraft ist, wenn Sie eine bestimmte Softwareversion erhalten, gilt für Ihre Nutzung der Softwareversion, und zwar zu jeder Zeit.  Ein etwaiger Firmen-Technologievertrag zwischen UPS und dem Kunden, ob vor oder nach dem Datum dieses Vertrags abgeschlossen, hebt diesen Vertrag auf.  Eine UPS-Technologievereinbarung zwischen UPS und Ihnen, dessen Fassung jüngeren Datums ist als die Version UTA08072018, hebt diesen Vertrag auf. Durch Aufheben eines früheren Vertrags werden die Rechte, die UPS Ihnen gegenüber bei Verletzung und Bruch eines solchen früheren Vertrags vor dem Datum dieses Vertrags hat, nicht eingeschränkt. Dieser Vertrag kann nur durch ein Schriftstück, das von den bevollmächtigten Vertretern der Parteien dieses Vertrags unterschrieben ist, modifiziert oder geändert werden, mit der Maßgabe, dass UPS befugt ist, die Rechte des Endbenutzers gemäß Abschnitt 3.1 der Rechte des Endbenutzers und die UPS Materialien und die UPS Technologie gemäß Abschnitt 4.2 der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen zu modifizieren.  Ein Schriftstück mit elektronischen Unterschriften eignet sich nicht zur Modifizierung oder Abänderung des Vertrags.

12.13.       Verzichtserklärung: Benachrichtigungen innerhalb der Europäischen Union.  Falls Sie in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union ansässig sind oder Ihr eingetragener Firmensitz sich dort befindet, verzichten Sie, soweit dies gemäß geltendem Gesetz zulässig ist, auf alle Benachrichtigungen, Empfangsbestätigungen und Bestätigungen bezüglich des Abschlusses von Verträgen auf elektronischem Wege, die unter Umständen gemäß Art. 10 Abs. 1 und 2, Art. 11 Abs. 1 und 2 der EU-Richtlinie 2000/31/EG und der Durchführung in Ihrer Rechtsordnung hinsichtlich Ihrer Benutzung der UPS-Technologie vorgeschrieben sind.  Falls Sie in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union ansässig sind, ist Ihnen bekannt, dass Sie das Recht haben, in den ersten vierzehn (14) Tagen nach Ihrer Annahme von diesem Vertrag zurückzutreten, und Sie verzichten hiermit ausdrücklich und soweit gemäß geltendem Recht zulässig auf dieses 14-tägige Rücktrittsrecht im Austausch dafür, dass UPS Ihnen umgehend nach dem Abschluss dieses Vertrags UPS-Technologien zur Verfügung stellt.

12.14.       HINWEIS: Die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Maßgabe der UPS-DatenschutzerklärungMit Ausnahme von etwaigen gegenteiligen Angaben Ihrerseits nach Maßgabe der UPS-Datenschutzerklärung (die jederzeit von Ihnen geändert werden können) bestätigen Sie hiermit, dass Ihre personenbezogenen Daten für die in Abschnitt 12.10 der Allgemeinen Bedingungen angegebene Zwecke bearbeitet werden dürfen.  Sie stimmen ebenfalls zu, dass Sie in den Fällen, in denen Sie der Adressat oder Empfänger des Pakets sind, benachrichtigt worden sind, dass Ihre personenbezogenen Daten, wie in Abschnitt 12.10 der Allgemeine Bedingungen beschrieben, bearbeitet und verwendet werden.

12.15.       Landesspezifische Bestimmungen.  Wenn Sie in einem der nachfolgend genannten Länder oder Territorien wohnhaft sind oder sich Ihr Geschäftssitz dort befindet, gelten für Sie die Bedingungen in Anhang B.  Bei Unstimmigkeiten oder Unklarheiten zwischen einer Bestimmung, die im Text dieser Allgemeinen Bedingungen enthalten ist, und einer Bestimmung, die in Anhang B enthalten ist, ist die Bestimmung in Anhang B vorrangig, wenn Anhang B für Sie anwendbar ist.

a.       Bahrain, Kuwait, Oman, Katar, Saudi-Arabien, VAE, Jordanien, Tunesien, Algerien, Dschibuti, Irak, Libanon, Libyen, Marokko und Mauretanien („Länder des Nahen Ostens“).  

b.       Bangladesch, Indonesien, Israel, die Vereinigten Staaten von Amerika und Puerto Rico.


ANHANG A

DEFINITIONEN – ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

Verbundene Unternehmen bezeichnet Dritte, die direkt oder indirekt eine Person beherrschen, von ihr beherrscht werden oder gemeinsam mit ihr beherrscht werden.  Zum Zwecke dieser Definition bezeichnet der Begriff „beherrscht“ (einschließlich mit entsprechender Bedeutung die Begriffe „beherrscht von“ und „gemeinsam beherrscht mit“) die direkte oder indirekte Fähigkeit, die Führung und die Richtlinien eines Unternehmens zu leiten oder solche Leitung zu beeinflussen, ob durch den Besitz stimmberechtigter Wertpapiere, durch Treuhandverhältnis, Managementvereinbarung, Vertrag oder anderweitig.

Vertrag ist im zweiten Absatz der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen definiert.

Abweichend in Rechnung gestellte Sendung(en) bezeichnet Sendungen, die den UPS Parteien in Ihrem Namen von einer anderen Person übergeben wurden und Ihrem UPS Konto belastet werden.

Abtretung ist in Abschnitt 12.4 der Allgemeinen Bedingungen definiert.

Fakturierdaten-Dienstleister bezeichnet einen fremden Dienstleister, den (1) Sie mit der Erbringung von Dienstleistungen für Sie zwecks Abschluss des Abrechnungszyklus beauftragt haben, und (2) den Sie gegenüber UPS als Empfänger von Abrechnungsdaten von UPS an Sie über die UPS Systeme benannt haben, mit der genehmigten sicheren Übertragungsmethode, die von UPS gemäß dieser Vereinbarung von Zeit zu Zeit geändert werden kann.

Vertrauliche Informationen bezeichnet Informationen oder Materialien außer Geschäftsgeheimnissen, die für UPS von Wert und Dritten nicht allgemein bekannt sind, oder die UPS von Dritten (insbesondere den UPS Parteien) erhält und die UPS als gesetzlich geschützt behandelt, selbst wenn sie nicht Eigentum von UPS sind.  Vertrauliche Informationen umfassen Informationen.  Vertrauliche Informationen umfassen keine Informationen, bei denen Sie nachweisen können, (1) dass sie Ihnen beim Empfang von UPS schon bekannt waren und keiner sonstigen Geheimhaltungsvereinbarung zwischen den Parteien unterliegen; (2) dass sie ohne Ihre Schuld bereits jetzt allgemeinkundig sind oder später allgemeinkundig werden; (3) von Ihnen anderweitig rechtmäßig und selbstständig ohne Bezugnahme auf vertrauliche Informationen entwickelt worden sind; oder (4) Ihrerseits rechtmäßig von einem Dritten ohne irgendeine Geheimhaltungspflicht erworben wurden.

Kunde ist im dritten Absatz der Allgemeinen Bedingungen definiert.

Schaden bezeichnet Ansprüche, Verluste, Schäden, Entscheidungen, Urteile sowie Kosten und Auslagen (insbesondere Anwaltshonorare).

Rechte des Endbenutzers bedeutet das Dokument, das unter
<
https://www.ups.com/us/en/help-center/legal-terms-conditions/technology-agreement.page > verfügbar ist und im zweiten.


Allgemeine Bedingungen bezeichnet dieses Dokument.

Eingehende Sendungen bezeichnet Sendungen, die den UPS Parteien zur Zustellung an Sie übergeben werden.

Informationen bezeichnet Informationen, die von den UPS Systemen (i) bei von den UPS Parteien erbrachten Serviceleistungen geliefert oder (ii) bei Ihrer Inanspruchnahme der Versanddienste der UPS Parteien, insbesondere der Übergabe von Sendungen, generiert werden.

Länder des Nahen Ostens besitzt die in Abschnitt 12.15 der allgemeinen Geschäftsbedingungen gegebenen Definition.

Ausgehende Sendungen bezeichnet Sendungen, die von Ihnen an die UPS Parteien übergeben wurden.

Zugelassenes Gebiet bezeichnet für eine UPS-Technologie die Länder und Territorien, die unter dieser UPS-Technologie in Anhang C zu diesem Vertrag über Rechte des Endbenutzers angekreuzt sind.

Person bezeichnet eine natürliche Person, Kapitalgesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Personengesellschaft, eine Joint Venture, einen Verband, eine Aktiengesellschaft, Treuhandgesellschaft, ein Unternehmen ohne eigene Rechtspersönlichkeit oder eine sonstige juristische Person.

Zwecke ist in Abschnitt 12.10 der Allgemeinen Bedingungen definiert.

Empfänger ist in Abschnitt 12.10 der Allgemeinen Bedingungen definiert.

Einschränkungen unterliegendes Gebiet bezeichnet diejenigen Länder und Territorien, über die vom US-Finanzministerium, Amt zur Kontrolle ausländischer Vermögenswerte (Office of Foreign Assets Control – „OFAC“) umfassende wirtschaftliche Sanktionen oder ein sonstiges allgemeines Verbot der Benutzung, des Exports oder des Reexports der UPS-Technologie auf Grund von US-Sanktionen oder -Ausfuhrkontrollgesetzen verhängt wurden. Die Liste der Länder und Territorien, über die das OFAC ein Embargo oder Sanktionen verhängt hat, kann sich jederzeit ändern.  Die folgenden Links, die lediglich zu Ihrem bequemeren Nachschlagen vorgesehen sind, stellen Informationen in Bezug auf diese Länder und Territorien zur Verfügung: http://www.treasury.gov/resource-center/sanctions/Programs/Pages/Programs.aspx und http://www.bis.doc.gov/complianceandenforcement/liststocheck.htm .

Dienstleister hat die Bedeutung, die diesem Begriff im dritten Abschnitt der Allgemeinen Bedingungen gegeben wird.

Mitarbeiter eines Dienstleisters hat die Bedeutung, die diesem Begriff im dritten Abschnitt der Allgemeinen Bedingungen zugeteilt wird.

Versenderparteien ist in Abschnitt 12.10 der Allgemeinen Bedingungen definiert.

Software bezeichnet jene Gegenstände der UPS Technologie, die (i) Software sind und Ihnen von UPS im Rahmen dieses Vertrages zur Verfügung gestellt wurden (mit Ausnahme von Mustern von Computersoftware-Code), sowie die dazugehörige technische Dokumentation und (ii) etwaige Ihnen im Rahmen dieses Vertrages von UPS gelieferte Updates derselben.

Supportleistungen ist in Abschnitt 5.1 der Allgemeinen Bedingungen definiert.

Supportsoftware ist in Abschnitt 5.1 der Allgemeinen Bedingungen definiert.

Supportanbieter ist in Abschnitt 5.1 der Allgemeinen Bedingungen definiert.

Technische Dokumentation ist ein Sammelbegriff für die Dokumentation und/oder Muster von Computersoftware-Code bezüglich der UPS Technologie oder der UPS Marke, die Ihnen auf Grund dieses Vertrags von UPS geliefert oder zur Verfügung gestellt werden.

Übergebene Sendung bezeichnet eine den UPS Parteien (i) von Ihnen oder in Ihrem Namen zwecks Zustellung oder (ii) von einem Dritten zwecks Zustellung an Sie übergebene Sendung, wobei es sich um eine abgehende Sendung, abweichend in Rechnung gestellte Sendung oder eine eingehende Sendung handeln kann.

Laufzeit ist in Abschnitt 6.2 der Allgemeinen Bedingungen definiert.

Geschäftsgeheimnis bezeichnet Informationen von UPS oder die UPS von Dritten (insbesondere den UPS Parteien) erhalten hat, die nicht allgemeinkundig oder der Öffentlichkeit verfügbar sind, die (1) tatsächlich oder möglicherweise geschäftlich gerade deshalb von Wert sind, weil sie nicht allgemeinkundig sind und nicht ohne Weiteres durch geeignete Mittel von anderen Personen überprüft werden können, die imstande sind, von ihrer Weitergabe oder Benutzung geschäftlich zu profitieren, und (2) um deren Geheimhaltung man sich in einer Weise bemüht, die unter den Umständen vertretbar ist.

Update(s) bezeichnet Wartung, Fehlerkorrekturen, Modifizierungen, Updates, Verbesserungen oder Revisionen von UPS Materialien.

UPS bezeichnet UPS Market Driver, Inc.

UPS-Konto bezeichnet jenes Versandkonto, das Ihnen von einem Mitglied der UPS-Parteien zugewiesen worden ist, unter anderem auch jenes sogenannte „vorübergehende“ Konto und UPS-Frachtversandkonten, das den Benutzern von UPS.com Shipping zugewiesen ist.

UPS Datenbanken bezeichnet Datenbanken gesetzlich geschützter Informationen, die mit den Versandserviceleistungen der UPS Parteien zusammenhängen und mit oder zur Benutzung mit Software verteilt werden.

UPS Delivery Co. ist in Abschnitt 12.10 der Allgemeinen Bedingungen definiert.

UPS-Marken bezeichnet die Marke „UPS“ in Worten, so wie dies in den verschiedenen Markenanmeldungen verzeichnet ist, insbesondere die US-Markeneintragung Nr. 966,724 , und die Marke „UPS & Stylized Shield Device“, wie unten gezeigt und wie in verschiedenen Markenanmeldungen verzeichnet, insbesondere die US-Markeneintragungen Nr. 2,867,999, 2,965,392, 2,973,108, 2,978,624, 3,160,056 und die EU-Markeneintragungen Nr.: 3,107,026, 3,107,281 und 3,106,978 .

UPS                              

UPS-Materialien ist ein Sammelbegriff, der die UPS-Technologie, die UPS-Datenbanken, die technische Dokumentation, die Informationen, Software, die UPS-Marke sowie die UPS-Systeme bezeichnet.

UPS Parteien bezeichnet UPS und existierende verbundenen Personen sowie ihre jeweiligen Gesellschafter, leitenden Angestellten, Mitglieder des Board of Directors, Mitarbeiter, Bevollmächtigte, fremden Lieferanten und fremden Lizenzgeber.

UPS-Datenschutzerklärung bezeichnet die Datenschutzerklärung, die unter https://www.ups.com/us/en/help-center/legal-terms-conditions/privacy-notice.page zur Verfügung steht.

UPS Systeme bezeichnet UPS Computer- und Netzwerksysteme, auf die mittels der UPS Technologie zugegriffen wird.

UPS Technologie bezeichnet jene Produkte, die in Rechte des Endbenutzers Anhang B angegeben sind.

Sie ist im dritten Absatz dieses Vertrags definiert.


ANHANG B

LANDESSPEZIFISCHE ÄNDERUNG DER ALLGEMEINEN BEDINGUNGEN

Wenn Sie in einem der in Abschnitt 12.15 der allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführten Länder oder Territorien wohnhaft sind oder sich Ihr eingetragener Firmensitz dort befindet, ersetzen Sie die folgenden Bestimmungen bzw. ändern Sie jene Bestimmungen in den allgemeinen Geschäftsbedingungen, auf die hier Bezug genommen wird.  Alle Bedingungen der allgemeine Bedingungen, die nicht durch diese Änderungen geändert werden, bleiben unverändert und in Kraft.

1.       Länder des Nahen Ostens, Bangladesch, Indonesien, Israel, USA und Puerto Rico.

1.1                Geografischer Geltungsbereich und Anwendung.

a.                   Sie gewährleisten und versichern, dass Sie in einem der folgenden Länder wohnhaft sind oder sich Ihr Geschäftssitz dort befindet: Länder des Nahen Ostens, Bangladesch, Indonesien, Israel, die Vereinigten Staaten von Amerika und Puerto Rico.

b.                   Vorbehaltlich des obigen Abschnitts 1.1(a) dieses Anhangs B vereinbaren Sie und UPS die Änderung der Allgemeinen Bedingungen, wie im nachfolgenden Abschnitt 1.2 dieses Anhangs B bestimmt wird.

c.                    Außer den hierin bestimmten Änderungen bleiben die Allgemeinen Bedingungen (einschließlich ihrer Anhänge) weiterhin uneingeschränkt in Kraft, bis sie ablaufen oder gekündigt werden, und stellen die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und UPS in Bezug auf den Vertragsgegenstand dar.  Soweit eine Bestimmung dieses Anhangs B nicht mit den Allgemeinen Bedingungen übereinstimmt, sind die Bedingungen dieses Anhangs B nur in Bezug auf den Gegenstand der Unstimmigkeit vorrangig.

d.                   Unter Berücksichtigung der Zusicherungen und gegenseitigen Verpflichtungen der Parteien vereinbaren Sie und UPS, dass die Allgemeinen Bedingungen wie in Abschnitt 1.2 dieses Anhangs B unten dargelegt geändert werden.

1.2                Änderungen.

a.                   Wenn Sie in einem der Länder des Nahen Ostens, in Bangladesch, Indonesien oder Israel ansässig sind bzw. sich Ihr eingetragener Firmensitz in einem der Länder des Nahen Ostens, in Bangladesch, Indonesien oder Israel befindet, wird Abschnitt 9 der Allgemeinen Bedingungen wird insgesamt gelöscht und wie folgt ersetzt:

9.           Haftungsausschluss.

9.1          Sofern in Abschnitt 9.2 nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt wird:

a.             übernehmen die UPS Parteien unter keinen Umständen die Haftung für Schäden, die dem Kunden (oder einer Person, die über oder mittels des Kunden eine entsprechende Forderung geltend macht) möglicherweise entstehen, unabhängig davon, ob sie unmittelbar oder mittelbar entstanden sind oder ob es sich um unmittelbare oder Folgeschäden handelt und ob sie in jeglicher Weise auf Vertragsverletzung, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit) oder Sonstigem beruhen, sofern sie zu einer der nachfolgenden Kategorien gehören:

                                                            i.          besondere Schäden, selbst wenn die UPS Parteien die Umstände, unter denen derartige besondere Schäden entstehen könnten, kannten;

                                                          ii.          Gewinnausfälle;

                                                         iii.          Verlust erwarteter Einsparungen;

                                                        iv.          Verlust von Geschäftsmöglichkeiten;

                                                          v.          Verlust von Firmenwert;

                                                        vi.          Kosten der Beschaffung von Ersatzgütern, die aus diesem Vertrag entstehen;

                                                       vii.          Verlust oder Manipulation von Daten oder Datennutzung.

b.                   Die Gesamthaftung der UPS Parteien, ob bei Vertragsverletzung, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit) oder Sonstigem und ob in Verbindung mit diesem Vertrag oder einem Nebenvertrag, überschreitet in keinem Fall eine Gesamtsumme in Höhe von eintausend US-Dollar (1.000,00 USD); und

c.                    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie sich beim Abschluss dieses Vertrags entweder nicht auf jegliche Art von schriftlichen oder mündlichen Zusicherungen jeglicher Person außer denjenigen, die ausdrücklich in diesem Vertrag bestimmt werden, verlassen haben oder (wenn Sie sich auf schriftliche oder mündliche Zusicherungen verlassen haben, die nicht ausdrücklich in dieser Lizenz bestimmt werden) dass Sie in Bezug auf derartige Zusicherungen keinerlei Abhilfen haben und dass die UPS Parteien in jedem Fall außer gemäß den ausdrücklichen Bedingungen dieses Vertrags keinerlei Haftung für jegliche Umstände übernehmen.

9.2          Die Ausnahmen in Abschnitt 9.1 gelten im weitesten gemäß geltendem Gesetz zulässigen Ausmaß, jedoch wird die Haftung der UPS Parteien für Folgendes nicht ausgeschlossen:

a.                   Tod oder Körperverletzung aufgrund von Fahrlässigkeit der UPS Parteien, ihrer leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Auftragnehmer oder Vertreter;

b.                   Betrug oder betrügerische Falschdarstellung oder

c.                    jede sonstige Haftung, die gesetzlich nicht ausgeschlossen werden kann.

9.3          Zur Vermeidung von Missverständnissen wird klargestellt, dass, falls Ihnen dieser Vertrag (Version UTA 08072018) mehr als einmal vorgelegt wird, sich die Gesamthaftung der UPS-Parteien damit nicht über eintausend US-Dollar (1.000,00 USD) hinaus ändert.

9.4          Wenn Forderungen nicht binnen sechs (6) Monaten ab dem ersten Ereignis, aufgrund dessen eine Forderung entsteht, geltend gemacht werden, wird angenommen, dass auf sie verzichtet wurde“.

b.                   Wenn Sie in einem der Länder des Nahen Ostens, in Bangladesch, Indonesien, Israel, den Vereinigten Staaten von Amerika oder Puerto Rico ansässig sind bzw. sich Ihr eingetragener Firmensitz in einem der Länder des Nahen Ostens, in Bangladesch, Indonesien, Israel, den Vereinigten Staaten von Amerika oder Puerto Rico befindet, wird Abschnitt 12.6 der allgemeinen Geschäftsbedingungen insgesamt gelöscht und wie folgt ersetzt:

12.6      Geltendes Recht und Schiedsverfahren.

a.       Wenn Sie in einem der Länder des Nahen Ostens ansässig sind oder sich Ihr eingetragener Firmensitz in einem der Länder des Nahen Ostens befindet, werden alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ergeben, einschließlich der Frage zu seinem Bestehen, seiner Gültigkeit oder Kündigung, an ein Schiedsgericht verwiesen und endgültig durch ein Schiedsverfahren gemäß den Regeln des Zentrums für Schiedsgerichtsbarkeit des Internationalen Finanzzentrums des Dubai-Internationalen Schiedsgerichts von London (Dubai International Financial Center-London Court of International Arbitration, DIFC-LCIA) beigelegt, die durch Bezugnahme als in diese Klausel aufgenommen gelten.  Es gibt nur einen Schiedsrichter.  Der Sitz oder Gerichtsstand des Schiedsverfahrens ist im Internationalen Finanzzentrum von Dubai.  Die bei dem Schiedsverfahren zu verwendende Sprache ist Englisch.  Das für den Vertrag geltende Recht ist das materielle Recht von England und Wales.  Hiermit versichern und gewährleisten Sie, dass Sie befugt sind, eine Schiedsgerichtsvereinbarung gemäß dieser Klausel und jeglichem anwendbaren Recht abzuschließen.

b.       Wenn Sie in Bangladesch oder Indonesien ansässig sind oder sich Ihr eingetragener Firmensitz in Bangladesch befindet, werden alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ergeben, einschließlich der Frage zu seinem Bestehen, seiner Gültigkeit oder Kündigung, an ein Schiedsgericht verwiesen und endgültig durch ein Schiedsverfahren gemäß den Regeln des internationalen Zentrums für Schiedsgerichtsbarkeit in Singapur (Singapore International Arbitration Centre) beigelegt, die durch Bezugnahme als in diese Klausel aufgenommen gelten.  Es gibt nur einen Schiedsrichter.  Der Sitz oder Gerichtsstand des Schiedsverfahrens ist im internationalen Zentrum für Schiedsgerichtsbarkeit von Singapur.  Die bei dem Schiedsverfahren zu verwendende Sprache ist Englisch.  Das für den Vertrag geltende Recht ist das materielle Recht von England und Wales.  Hiermit versichern und gewährleisten Sie, dass Sie befugt sind, eine Schiedsgerichtsvereinbarung gemäß dieser Klausel und jeglichem anwendbaren Recht abzuschließen.

c.        Wenn Sie in Israel ansässig sind oder sich Ihr eingetragener Firmensitz in Israel befindet, werden alle Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag ergeben, sowie Verletzungen dieses Vertrags durch ein Schiedsverfahren gemäß den Regeln des internationalen Zentrums für Schiedsgerichtsbarkeit des israelischen Instituts für Handelsschiedsgerichtsbarkeit (Israeli Institute of Commercial Arbitration) beigelegt, die durch Bezugnahme als in diese Klausel aufgenommen gelten.  Es gibt nur einen Schiedsrichter. Die Parteien verpflichten sich ferner, den Zuspruch oder das Urteil des Schiedsrichters bezüglich solcher Streitigkeit einzuhalten und zu erfüllen.  Die bei dem Schiedsverfahren zu verwendende Sprache ist Englisch.  Das für den Vertrag geltende Recht ist das materielle Recht von England und Wales.  Hiermit versichern und gewährleisten Sie, dass Sie befugt sind, eine Schiedsgerichtsvereinbarung gemäß dieser Klausel und jeglichem anwendbaren Recht abzuschließen.

d.       Wenn Sie in den Vereinigten Staaten von Amerika oder Puerto Rico ansässig sind bzw. sich Ihr eingetragener Firmensitz dort befindet, werden etwaige, sich aus diesem Vertrag bzw. aus einem Verstoß gegen diesen ergebenen Streitigkeiten gemäß den in Anlage 1 dargelegten Bestimmungen (Beilegung von Streitigkeiten in den USA und Puerto Rico) geregelt, die hier beigefügt ist.

e.        Soweit gemäß geltendem Gesetz zulässig und mit dem rechtsgültigen Abschluss eines verbindlichen Vertrags vereinbar, ist für diesen Vertrag die englische Sprache maßgebend und eine Ihnen zur Verfügung gestellte Übersetzung soll lediglich zu Ihrer Orientierung dienen.  Soweit gemäß geltendem Gesetz zulässig, haben alle Korrespondenz und Mitteilungen zwischen Ihnen und UPS im Rahmen dieses Vertrags in englischer Sprache zu erfolgen.  Wenn Sie diesen Vertrag mittels der Anzeige einer übersetzten Version dieses Vertrags in einer anderen Sprache als US-Englisch im Internet abgeschlossen haben, können Sie die US-englischsprachige Version dieses Vertrags unter https://www.ups.com/us/en/help-center/legal-terms-conditions/technology-agreement.page einsehen. 

f.        Ungeachtet einer sonstigen Bestimmung dieses Vertrags haben in einer von Ihnen mit einem Mitglied der UPS-Parteien in Bezug auf Dienstleistungen von UPS geschlossenen Vereinbarung enthaltene Bestimmungen zur Beilegung von Streitigkeiten, unter anderem die jeweils geltenden UPS-Beförderungsbedingungen/-Servicerichtlinien, Vorrang, wenn diese Bestimmungen auf einen Anspruch oder eine Meinungsverschiedenheit anwendbar sind.

c.                    Wenn Sie in einem der Länder des Nahen Ostens, in Bangladesch, Indonesien oder Israel ansässig sind bzw. sich Ihr eingetragener Firmensitz in einem der Länder des Nahen Ostens, in Bangladesch, Indonesien oder Israel befindet, wird Abschnitt 12.16 der allgemeinen Geschäftsbedingungen insgesamt gelöscht und wie folgt ersetzt:

12.16    Auslegung.  Für diesen Vertrag gelten folgende Auslegungsregeln:

a.       Überschriften von Abschnitten und Anhängen haben keine Auswirkung auf die Auslegung dieses Vertrags.

b.       Als Person gelten natürliche Personen, juristische Personen oder Personenvereinigungen (mit oder ohne Rechtspersönlichkeit).

c.        Sofern sich aus dem Kontext nichts anderes ergibt, umfassen Begriffe im Singular den Plural und Begriffe im Plural den Singular.

d.       Sofern sich aus dem Kontext nichts anderes ergibt, umfasst die Erwähnung eines Geschlechts die Erwähnung des anderen Geschlechts.

e.        Alle Erwähnungen eines englischen juristischen Fachausdrucks für eine Klage, eine Abhilfe, eine gerichtliche Maßnahme, ein rechtliches Dokument, eine Rechtsstellung, ein Gericht, einen Amtsinhaber oder einen Rechtsbegriff oder eine Sache umfassen in Bezug auf alle Gerichtsstände außer England die Erwähnung desjenigen, das dem englischen juristischen Fachausdruck in diesem Gerichtsstand am nächsten kommt.

f.        Die Erwähnung eines Gesetzes oder einer gesetzlichen Bestimmung gilt als Erwähnung des Gesetzes oder der gesetzlichen Bestimmung, wie sie bei Bedarf vor oder nach dem Datum dieses Vertrags, geändert, erweitert oder wieder in Kraft gesetzt wird, und im Fall der Erwähnung eines Gesetzes umfasst dies auch das nachrangige Recht, das gemäß dem Gesetz vor oder nach dem Datum dieses Vertrags erlassen wird.

g.        Worte, die auf die Begriffe „einschließlich“, „umfassen“, „insbesondere“ oder „zum Beispiel“ oder ähnliche Ausdrücke folgen, schränken die allgemeine Gültigkeit der entsprechenden allgemeinen Worte nicht ein.

h.       Die Erwähnung des Worts „Marktgängigkeit“ wird im Sinne von „zufriedenstellender Qualität“ ausgelegt“.

d.                   Wenn Sie in einem der Länder des Nahen Ostens, in Bangladesch, Indonesien oder Israel ansässig sind bzw. sich Ihr eingetragener Firmensitz in einem der Länder des Nahen Ostens, in Bangladesch, Indonesien oder Israel befindet, wird Abschnitt 12.17 der allgemeinen Geschäftsbedingungen insgesamt gelöscht und wie folgt ersetzt:

12.17    Rechte Dritter.  Personen, die nicht Parteien dieses Vertrags sind, haben keine Rechte gemäß dem Vertragsgesetz des Vereinigten Königreichs (Rechte Dritter) von 1999 (Contracts (Rights of Third Parties) Act 1999) zur Durchsetzung jeglicher Bedingung dieses Vertrags, aber dies hat keine Auswirkung auf jegliche Rechte oder Abhilfen eines Dritten, die unabhängig von diesem Gesetz bestehen oder verfügbar sind“.

e.                    Wenn Sie in einem der Länder des Nahen Ostens, in Bangladesch, Indonesien oder Israel ansässig sind bzw. sich Ihr eingetragener Firmensitz in einem der Länder des Nahen Ostens, in Bangladesch, Indonesien oder Israel befindet, wird Abschnitt 12.18 der allgemeinen Geschäftsbedingungen insgesamt gelöscht und wie folgt ersetzt:

12.18    Bekämpfung von Bestechung und Korruption.  Sie müssen alle geltenden Gesetze, Vorschriften und Kodexe in Bezug auf die Bekämpfung von Bestechung und Korruption, insbesondere das Gesetz des Vereinigten Königreichs von 2010 zur Bekämpfung von Bestechung (UK Bribery Act 2010), in Verbindung mit diesem Vertrag einhalten und UPS unverzüglich alle Anfragen oder Aufforderungen zur Verschaffung von ungerechtfertigten oder sonstigen Vorteilen jeglicher Art, die in Verbindung mit der Erfüllung dieses Vertrags an Sie herangetragen werden, melden“.

f.                    Wenn Sie in Indonesien ansässig sind bzw. sich Ihr eingetragener Firmensitz in Indonesien befindet, wird Abschnitt 12.13 der allgemeinen Geschäftsbedingungen insgesamt gelöscht und wie folgt ersetzt:

„12.13 Vollständige Vereinbarung; Änderungen.  Dieser Vertrag stellt die gesamte Abmachung und Vereinbarung der Parteien hinsichtlich des Gegenstands dieses Vertrags dar und hebt alle (1) früheren oder gleichzeitigen Zusicherungen, Abmachungen und Vereinbarungen darüber auf sowie (2) alle früheren Fassungen der UPS Technologievereinbarung zwischen UPS und Ihnen, die alle in diesen Vertrag eingeflossen sind. Diese Gesamtfassung gilt nicht in Bezug auf Software. Die UPS Technologievereinbarung, die dann in Kraft ist, wenn Sie eine bestimmte Softwareversion erhalten, gilt für Ihre Nutzung der Softwareversion, und zwar zu jeder Zeit.  Ein etwaiger Firmen-Technologievertrag zwischen UPS und dem Kunden, ob vor oder nach dem Datum dieses Vertrags abgeschlossen, hebt diesen Vertrag auf.  Eine UPS-Technologievereinbarung zwischen UPS und Ihnen, dessen Fassung jüngeren Datums ist als die Version UTA08072018, hebt diesen Vertrag auf. Durch Aufheben eines früheren Vertrags werden die Rechte, die UPS Ihnen gegenüber bei Verletzung und Bruch eines solchen früheren Vertrags vor dem Datum dieses Vertrags hat, nicht eingeschränkt. Ein Schriftstück mit elektronischen Unterschriften eignet sich nicht zur Modifizierung oder Abänderung des Vertrags.

Anlage 1

Beilegung von Streitigkeiten in den USA und Puerto Rico

Bindendes Schiedsverfahren

Mit Ausnahme von Streitigkeiten, die vor Gerichten mit eingeschränkter Gerichtsbarkeit in den jeweiligen Bundesstaaten verhandelt werden (wie beispielsweise Gerichte für Bagatellklagen, Friedensrichter, Friedensgerichte und vergleichbare Gerichte, für die Obergrenzen hinsichtlich des Streitwerts für die in ihren Gerichtsbarkeiten liegenden Zivilstreitigkeiten existieren), vereinbaren Sie und UPS, dass etwaige Streitigkeiten oder Ansprüche ganz gleich ob nach Recht oder nach Billigkeit, die aus diesem Vertrag erwachsen bzw. damit im Zusammenhang stehen, die gänzlich oder teilweise in den Vereinigten Staaten bzw. Puerto Rico erwachsen, ungeachtet des Entstehungszeitpunkts einer solchen Streitigkeit, in Gänze durch ein bindendes Einzelschiedsverfahren (kein Sammel- oder gemeinschaftliches Schiedsverfahren) beizulegen sind.

Schiedsverfahren bedeutet, dass eine Streitigkeit, statt vor einem Richter oder Geschworenengericht, vor einem neutralen Schiedsrichter für eine endgültige und rechtskräftige Entscheidung, die als „Schiedsspruch“ bezeichnet wird, verhandelt wird. Das Schiedsverfahren sieht eine im Vergleich zu Gerichtsverfahren eingeschränkte Voruntersuchung vor und unterliegt nur beschränkt gerichtlichen Überprüfungen. Jede Partei hat Gelegenheit, dem Schiedsrichter in Schriftform oder durch Zeugen vorgebrachte Beweise vorzulegen. Ein Schiedsrichter darf in seinem Schiedsspruch lediglich den gleichen Schadenersetz bzw. Rechtsbehelf gewähren, den auch ein Gericht festlegen kann, und muss dabei die Geschäftsbedingungen dieses Vertrags berücksichtigen. Sie und UPS vereinbaren, dass die zwischen Ihnen bestehende Beziehung vertraglicher Natur ist und durch diesen Vertrag geregelt wird.

Institutionelle Schiedsverfahren

Das Schiedsverfahren ist durch den Verband amerikanischer Schiedsgerichte (American Arbitration Association – „AAA“) gemäß seiner Handelsschiedsgerichtsordnung (Commercial Arbitration Rules) sowie den ergänzenden Regelungen für verbraucherbezogene Streitigkeiten (Supplementary Procedures for Consumer-Related Disputes) (die „AAA-Regeln“) durchzuführen, und das Urteil zum Schiedsspruch kann in jedem dafür zuständigen Gericht beschlossen werden. Die AAA-Regeln, einschließlich von Anweisungen, wie ein Schiedsverfahren einzuleiten ist, sind unter https://www.adr.org verfügbar. Der Schiedsrichter hat zu allen Fragen des Falles auf der Grundlage des geltenden Rechts, nicht der Billigkeit, zu entscheiden. Wenn Sie ein Schiedsverfahren initiieren, müssen Sie dem für die Klagezustellung registrierten UPS-Bevollmächtigten, der Corporation Service Company, die über Niederlassungen in allen US-Bundesstaaten verfügt, die entsprechenden Unterlagen zustellen. Weitere Informationen sind zudem auf der Website Ihrer jeweiligen Bundesstaatsbehörden (Secretary of State) zu finden.

Jedes Schiedsverfahren im Rahmen dieses Vertrags erfolgt auf Einzelfallbasis; Sammel-, Gruppen-, konsolidierte oder kombinierte Klagen bzw. Schiedsverfahren oder durch einen sogenannten Private Attorney General geleitete Verfahren sind nicht zulässig. Sie und UPS verzichten jeweils auf das Recht zu einem Schwurgerichtsverfahren.  Sie und UPS verzichten weiterhin auf die Möglichkeit der Beteiligung an Sammel-, Gruppen-, konsolidierten oder kombinierten Klagen bzw. Schiedsverfahren.

Ort des Schiedsverfahrens/Zahl der Schiedsrichter/Kosten des Schiedsverfahrens

Jedes Schiedsverfahren findet in dem Land statt, in dem Sie ansässig sind und wird durch einen einzelnen Schiedsrichter entschieden. Etwaige, von Ihnen gemäß den AAA-Regeln verlangte Antrags- oder Verwaltungsgebühren sind soweit von Ihnen zu zahlen, wie diese Gebühren nicht den Betrag der Gebühren überschreiten, die für die Einleitung eines vergleichbaren Verfahrens vor einem Gericht fällig geworden wären, das andernfalls Zuständigkeit gehabt hätte. Für alle nicht leichtfertig eingereichten Klagen wird UPS den Differenzbetrag der Gebühr bezahlen, der diese Summe überschreitet.  Der Schiedsrichter wird die Verwaltungskosten und Schiedsverfahrenskosten entsprechend den geltenden Regeln der AAA aufteilen.  Angemessene Gebühren und Aufwendungen für Anwälte dürfen nur in dem Maße aufgeteilt bzw. zugesprochen werden, da derartige Aufteilungen oder Schiedssprüche gemäß geltendem Recht zulässig sind.

Die Entscheidung aller Angelegenheiten liegt in der Hand des Schiedsrichters, davon ausgenommen sind lediglich Fragen zum Geltungsbereich, der Anwendung und Durchsetzbarkeit der Schiedsverfahrensbestimmung, die ein Gericht zu entscheiden hat. Das US-amerikanische Schiedsgesetz (Federal Arbitration Act, FAA) regelt die Auslegung und Durchsetzung dieser Bestimmung.

Salvatorische Klausel

Ungeachtet etwaiger gegenteiliger Festlegungen in den AAA-Regeln, hat, sollten Teile dieser Schiedsverfahrensbestimmungen aus welchem Grunde auch immer als ungültig oder unwirksam erachtet werden, dies keine Auswirkungen auf die Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen dieser Schiedsverfahrensbestimmungen, und der Schiedsrichter ist befugt, die als ungültig oder unwirksam erachteten Regeln so zu ändern, dass deren Gültigkeit und Durchsetzbarkeit erreicht wird.

Schriftliches Schiedsverfahren (Desk Arbitration)

Für alle Streitigkeiten in Hinblick auf Beträge von weniger als fünfzehntausend US-Dollar (15.000,00 USD) haben die Parteien ihre Argumente und Beweise schriftlich an den Schiedsrichter einzureichen, und der Schiedsrichter wird seinen Schiedsspruch allein auf Grundlage dieser Unterlagen fällen; es findet keine Verhandlung statt, es sei denn, dass der Schiedsrichter nach seinem Ermessen und auf Antrag einer Partei, entscheidet, dass die Notwendigkeit einer mündlichen Verhandlung besteht.  Für eine Streitigkeit, die den ergänzenden Regelungen für verbraucherbezogene Streitigkeiten der AAA unterliegt, sowie einen Gesamtstreitwert zwischen fünfzehntausend US-Dollar (15.000,00 USD) und fünfzigtauschend US-Dollar (50.000,00 USD) hat, wird UPS Ihre Einreichungsgebühren gemäß den AAA-Regeln bezahlen, sofern Sie zustimmen, dass jede Partei ihre Argumente und Beweise schriftlich an den Schiedsrichter einreicht, und der Schiedsrichter seinen Schiedsspruch allein auf Grundlage dieser Unterlagen ohne die Anberaumung einer Verhandlung fällen wird. Ungeachtet dieser Bestimmung können die Parteien jederzeit vereinbaren, das Schiedsverfahren in schriftlicher Form (Desk Arbitration) fortzuführen.

Zugang zu Gerichten für Bagatellklagen

Für alle Parteien bleibt das Recht bestehen, um ein Urteil vor einem Gericht mit beschränkter Zuständigkeit in dem jeweiligen Bundesstaat, wie beispielsweise Gerichte für Bagatellklagen, Friedensrichter, Friedensgerichte und vergleichbare Gerichte für die Obergrenzen hinsichtlich des Streitwerts für die in ihrer Zuständigkeit liegenden Zivilstreitigkeiten existieren, bei einzelnen Streitigkeiten, die hinsichtlich der Höhe des Streitwerts in der Zuständigkeit solcher Gerichte liegen, zu erlangen.

Erklärungen

SIE UND UPS ERKENNEN AN UND VEREINBAREN, DASS JEDE PARTEI ZU FOLGENDEM BERECHTIGT IST:

(a)           ZU EINEM SCHWURGERICHTSVERFAHREN FÜR DIE KLÄRUNG ETWAIGER GEGEN SIE, UPS ODER VERBUNDENE DRITTE VORGEBRACHTE STREITFÄLLE;

(b)           VOR EINEM GERICHT, BEI DEM ES SICH NICHT UM EIN GERICHT MIT BESCHRÄNKTER ZUSTÄNDIGKEIT GEMÄSS DER VORSTEHENDEN DEFINITION HANDELT, UM DIE KLÄRUNG ETWAIGER GEGEN SIE, UPS ODER VERBUNDENE DRITTE VORGEBRACHTE STREITFÄLLE NACHZUSUCHEN;

(c)           VOR EINEM GERICHT BERUFUNG GEGEN DIE ENTSCHEIDUNG BZW. DEN SCHIEDSSPRUCH EINES SCHIEDSRICHTERS, UNGEACHTET DER FRAGE, OB DIESE VORLÄUFIG ODER ENDGÜLTIG ERGANGEN SIND, EINZULEGEN, WOBEI SOLCHE BERUFUNGEN AUSGENOMMEN SIND, DIE AUF BEGRÜNDUNGEN BERUHEN, DIE AUSDRÜCKLICH IN ABSCHNITTS 10 DES FEDERAL ARBITRATION ACT VERWORFEN WURDEN (GROUNDS FOR VACATUR), UND

(d)           ALS EIN VERTRETER, EIN SOGENANNTER PRIVATE ATTORNEY GENERAL BZW. ALS VERTRETER IN EINER ANDEREN EIGENSCHAFT ALS SAMMELKLÄGER AUFZUTRETEN UND/ODER SICH ALS TEILNEHMER EINER KLASSE IM RAHMEN VON SAMMEL-, GRUPPEN-, KONSOLIDIERTEN ODER KOMBINIERTEN KLAGEN BZW. SCHIEDSVERFAHREN ZU BETEILIGEN, DIE GEGEN SIE, UPS UND/ODER VERBUNDENE DRITTE EINGEREICHT WURDEN.


Schiedsspruch

Der Schiedsrichter kann in seinem Schiedsspruch Geldbeträge oder einen billigkeitsrechtlichen Rechtsbehelf zugunsten allein der Partei, die um Abhilfe ersucht hat, und lediglich in dem Umfang zusprechen, der notwendig ist, um die gemäß dem individuellen Anspruch dieser Partei gerechtfertigte Abhilfe zu gewähren. Desgleichen gilt ein Schiedsspruch aus einem Schiedsverfahren bzw. ein Urteil, das diesen bestätigt allein für den spezifischen Fall und darf nicht in anderen Fällen angewandt werden, es sei dann, dass dies zur Durchsetzung des Schiedsspruchs an sich erfolgt. Um Zeit und Kosten im Rahmen des Schiedsverfahrens zu sparen, wird der Schiedsrichter keine Erläuterung der Gründe für seinen Schiedsspruch vorlegen, es sei denn, dass eine kurze Erklärung der Gründe durch eine der Parteien erbeten wird. Sofern Sie und UPS nichts anderes vereinbaren, wird der Schiedsrichter sich jeweils nur mit den Ansprüchen einer Person befassen und darf darüber hinaus keinerlei durch einen Private Attorney General angestrengte bzw. aufgrund von Sammelklagen erfolgende Verfahren leiten.

Vertraulichkeit des Schiedsverfahrens

Ungeachtet etwaiger gegenteiliger Festlegungen in den AAA-Regeln vereinbaren UPS und Sie, dass die Beantragung eines Schiedsverfahrens, das Schiedsgerichtsverfahren selber sowie etwaige während des Schiedsverfahrens ausgetauschte bzw. vorgelegte Dokumente, etwaige für das Schiedsverfahren erstellte Schriftsätze oder sonstige Unterlagen, wie auch der Schiedsspruch in jeder Hinsicht vertraulich zu behandeln sind und keiner weiteren Partei gegenüber offengelegt werden dürfen, sofern dies nicht für die Durchsetzung dieser Schiedsverfahrensbestimmungen, des Schiedsspruchs sowie weiterer Rechte der Parteien erforderlich ist bzw. gesetzlich oder aufgrund eines Gerichtsbeschlusses verlangt wird. Diese Vertraulichkeitsbestimmung untersagt es der AAA nicht, bestimmte Informationen zur verbraucherbezogenen Schiedsverfahren gemäß dem Recht der US-Bundesstaaten zu melden.







































Scrollen Sie zum Ende dieser Beförderungsbedingungen, um das Kontrollkästchen zu aktivieren.