• Service-Meldung aufgrund der Situation im Osten Chinas...Mehr
  • Service-Meldung aufgrund der Situation in der Ukraine...Mehr
  • Servicebeeinträchtigungen aufgrund des Coronavirus...Mehr
Weiter zu Hauptinhalt
Mann in Laborkittel

Versand von gefährlichen Materialien

Versenden von Gefahrgut

Klassifizierung von Gefahrgütern und Gütern

Mehr erfahren

Internationale Gefahrguttabellen für Chemikalien

Mehr erfahren

Gefahrgutpakete müssen in Übereinstimmung mit den ADR-Vorschriften für den Transport auf dem Landweg und mit den IATA-Vorschriften für den Lufttransport vorbereitet werden. Die Versender müssen sicherstellen, dass ein Paket ordnungsgemäß gekennzeichnet, verpackt, etikettiert und dokumentiert ist.

Hinweis: Das Vorbereiten von Gefahrgütern für den Lufttransport unterliegt normalerweise strengeren Vorschriften als für den Transport auf dem Landweg. Für den Lufttransport müssen Pakete, die Flüssigkeiten enthalten, beispielsweise einen Differenzdrucktest gemäß den IATA-Gefahrgutvorschriften bestehen. Jedes Gefahrgutpaket muss darüber hinaus die erforderliche IATA-Absendererklärung für Gefahrgüter aufweisen.

Ab dem 1. Januar 2020 müssen alle Hersteller und Vertreiber von Zellen, Batterien und von mit Zellen und Batterien betriebenen Ausrüstungen, die nach dem 30. Juni 2003 hergestellt wurden, eine Zusammenfassung der Prüfungen gemäß dem UN-Handbuch der Prüfungen und Kriterien zur Verfügung stellen.

Vertreiber und Versender sind nicht verpflichtet, gedruckte Exemplare der Prüfzusammenfassung mit jeder Sendung, die Lithiumbatterien enthält, mitzuliefern. Sie sind jedoch aufgefordert, den Bericht auf technischem Wege zur Verfügung zu stellen, z. B. indem Sie ihn auf der Website des Unternehmens veröffentlichen.

Weitere Informationen zu den IATA-Vorschriften finden Sie auf der IATA-Website oder bei Ihrem Kundenbetreuer vor Ort.

Die Gefahrgutvorschriften werden regelmäßig geändert.

Lesen Sie die neuesten IATA Operator Variations

UPS arbeitet mit Softwareanbietern für Gefahrgüter zusammen. In der folgenden Liste der Anbieter werden Vorbereitungsmodule für die IATA-Absendererklärung für Gefahrgüter aufgeführt. Diese Programme können zusammen mit WorldShip verwendet werden.

  • Rat für gefährliche Güter
  • Hazmat Software, LLC©
  • Labelmaster 
  • QAD Precision

Das Europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung von Gefahrgütern auf dem Landweg ist auch unter der Abkürzung ADR bekannt. Die Teilnehmerstaaten müssen die Vorschriften für den Transport von Gefahrgütern auf dem Landweg in Europa erfüllen. UPS arbeitet in Übereinstimmung mit den Bestimmungen von Abschnitt 1.1.3.6.

Hinweis: ADR gilt nur für Gefahrgut-Sendungen in Europa. Siehe unten „UPS internationale Gefahrgüter Länder/Gebiete".

Erfahren Sie mehr über die ADR-Verordnung in Europa

Trockeneis kann im Luft- und Landnetzwerk von UPS national und international versendet werden. Für das Versenden von Trockeneis mit UPS sind keine Verträge oder Versandpapiere für Gefahrgüter erforderlich, wenn der gekühlte Inhalt den Vorschriften für den Gefahrguttransport nicht vollständig unterliegt. Für den Versand von Trockeneis ist jedoch eine Vereinbarung im Rahmen des ISC-Programms (International Special Commodities; Internationale Sonderwaren) von UPS erforderlich. Pakete müssen die entsprechenden Informationen auf dem UPS Adressetikett und die korrekte Kennzeichnung und Etikettierung aufweisen. Wird Trockeneis für das Kühlen von Gefahrgütern verwendet, ist ein Vertrag zum Transport von Gefahrgütern erforderlich.

Biologischer Stoff, Kategorie B (UN3373), bezieht sich auf einen ansteckungsgefährlichen Stoff, der nicht allgemein bei einer Exposition bei sonst gesunden Menschen oder Tieren eine dauerhafte Behinderung oder eine lebensbedrohende oder tödliche Krankheit hervorrufen kann. Bei nationalen und internationalen Sendungen akzeptiert UPS die Kategorie UN3373 auf Vertragsbasis in seinem ISC-Programm für besondere Güter. Für das Versenden von biologischen Stoffen der Kategorie B sind bestimmte IATA- und ADR-konforme Kennzeichnungs- und Verpackungsanforderungen, aber keine Gefahrgutdokumente erforderlich. Wird beim Versand von Kategorie B Trockeneis zur Kühlung verwendet, liegen weitere Vorschriften zur Kennzeichnung, Etikettierung und Versandbeschreibung vor. Darüber hinaus verlangt UPS, wie zuvor erwähnt, eine ISC-Vereinbarung.

Erfahren Sie mehr über die Genehmigung für das Versenden von biologischen Stoffen der Kategorie B

Verantwortlichkeiten der Versender

Für den Versand von Gefahrgut mit UPS ist ein Vertrag erforderlich, der die Einhaltung der geltenden Vorschriften sowie der UPS Beförderungsanforderungen sicherstellt. Ihr UPS Kundendienstrepräsentant kann Ihnen mit diesem Verfahren helfen.

Wichtige Informationen zum Thema

Vom Versand ausgeschlossene Waren

Mehr erfahren

Übliche Artikel, die gefährlich sein können

Mehr erfahren

Geschäftsbedingungen

Mehr erfahren

So versenden Sie

Batterien

Weiterlesen

Tools für den Einstieg

Tool für die Annahme von Gefahrgut

Scheckannahme

Gefahrgutkunden mit WorldShip®

Person in Laborkittel beim Verpacken einer Schachtel

Aktualisieren Sie auf die neueste Version von WorldShip, um die Einhaltung der Gefahrgutvorschriften des US-Verkehrsministeriums sicherzustellen.

Mehr erfahren

Erfahren Sie mehr über UPS WorldShip.