• UPS Verlängert vorübergehend Zustellzeiten in den Regionen Frankfurt/Main, Neubrandenburg, Güstrow, Cottbus, und Bautzen...Mehr
/
Weiter zu Hauptinhalt

Temperaturkontrollierter Versand: Lieferung lebensrettender Fracht

375.000 Dosen Grippeimpfstoff auf dem weiten Weg nach Laos

Grippeimpfstoffe sind enorm wichtig, aber was ist, wenn es schwierig ist, sie zu besorgen? In Laos stehen keine Grippeimpfstoffe für routinemäßige Gesundheitsprogramme zur Verfügung, obwohl einige Grippewellen in Südostasien entstanden sind. Eine Impfung kann nicht nur in Laos Fälle der Atemwegserkrankung verhindern, sondern auch einer möglichen Ausbreitung von Stämmen des Grippevirus in andere Teile der Welt vorbeugen.

Weitere Informationen anfordernLink in einem neuen Fenster öffnen

Partnerschaft mit Walgreens

Als Walgreens Grippeimpfstoffe im Wert von über $ 9 Millionen an das Gesundheitsministerium von Laos spendete, war klar, dass es nicht einfach sein würde, diese Fracht zu den Menschen zu bringen, die sie benötigen. Unsere Teams erkannten die Notlage und waren von der Herausforderung begeistert: Transport von temperatursensiblen Pharmazeutika durch 5 Länder, jedes mit eigenem Klima und eigenen Zollbestimmungen und ein straffer Zeitplan.

"Die UPS Healthcare Group hat ein sehr engagiertes Lösungsteam, das eine Situation betrachtet und dann bei der Erarbeitung von Lösungen neue Wege beschreitet", so Zacharenko, UPS Manager of Temperature Sensitive Healthcare Solutions. "Unsere Denkweise ist sehr flexibel."

Logistische Triumphe: Meistern von Herausforderungen

Und genau diese Flexibilität ermöglicht es uns, diese Art von Herausforderungen tatkräftig anzupacken.

"Die Sendung musste einen Weg über zwei Kontinente und fünf Stationen zurücklegen", erklärt Margaret Clayton, UPS Director of Enterprise Sales, Healthcare. "Die Planung beschäftigte ein großes Team rund um die Uhr. Es musste an jedes noch so kleine Detail gedacht werden."

UPS Experten aus den Bereichen Healthcare, Logistik, Zollabfertigung, Spedition und UPS Airlines arbeiteten nach einem exakten Zeitplan zusammen, um die Sendung über eine Strecke von 14.500 Kilometern zu koordinieren und sicherzustellen, dass die Fracht durch unser internationales Transportnetzwerk ungehindert ans Ziel gelangte.

Die Zustellung war schwierig, aber zum Glück machbar, was teilweise unserem temperaturkontrolliertem Frachtcontainer zu verdanken war.

Der PharmaPort™ 360 ist ein umweltfreundlicher aktiver Container, der ungeachtet der Außenbedingungen eine konstante Innentemperatur aufrechterhält. Zwei dieser Container sorgten dafür, dass sich die Temperatur des Impfstoffes auf dem Weg nach Laos trotz 40 Grad Temperaturschwankung in der Umgebung immer im unbedingt benötigten Rahmen von 2 °C bis 8 °C bewegte. Durch den Einsatz simpler und leicht verfügbarer Handytechnologie konnten der Standort und die Innentemperatur des Containers jederzeit verfolgt werden. Kein anderer Container verwendet die GPS-Technologie wie dieser.

Schon zu Beginn des Projektes stellte Zacharenko fest, dass wir aufgrund der eingeschränkten Infrastruktur nicht direkt das laotische Vientiane anfliegen konnten. Stattdessen konnten wir ins thailändische Bangkok fliegen und den Impfstoff den Rest der Strecke auf dem Landweg transportieren.

"Im Zuge meiner Recherche sah ich mir auf Google Earth Satellitenfotos der Straße von Bangkok nach Vientiane an, um herauszufinden, ob wir die Straßen möglicherweise benutzen konnten", so Zacharenko. "Wir haben auf dieser Strecke normalerweise keine bestehenden Transportkapazitäten für Lkws."

Die Fahrt per Lkw über teilweise unbefestigte Straßen würde zwar 19 Stunden dauern, doch er wusste, dass wir es schaffen konnten.

Die UPS Asia/Pacific Solutions Group war ebenfalls in die Organisation dieser Lieferung involviert und arrangierte die Zollabfertigung zwischen Thailand und Laos. Die Arbeitsanweisungen wurden in mehrere Sprachen übersetzt, um sicherzustellen, dass der Versand reibungslos verlief.

"Ich glaube, es waren 47 Mitarbeiter aus 15 Abteilungen auf zwei Kontinenten an dem Projekt beteiligt. In weniger als sieben Tagen haben wir alle zusammengebracht und es durchgeführt", sagt Kevin Etter, UPS Healthcare Logistics Strategy Group Product Manager.

PharmaPort 360

Pharmazeutika und Biotechnologie: Warenverderb vermeiden

Pharmazeutika und Biotechnologie: Versenden

"Ich glaube, es waren 47 Mitarbeiter aus 15 Abteilungen auf zwei Kontinenten an dem Projekt beteiligt. In weniger als sieben Tagen haben wir alle zusammengebracht und es durchgeführt."

 


Kevin Etter
Product Manager, UPS Healthcare Logistics Strategy Group
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand. Melden Sie sich an, um unsere E-Mails zu erhalten.

Beispiele für E-Mails

Melden Sie sich an, um Angebote, Einblicke und Neuigkeiten aus der Branche zugesendet zu bekommen, mit denen Sie Ihren Versandprozess optimieren können. Sie können Ihre Vorgaben jederzeit verwalten.

Neuigkeiten und Einblicke, die Ihnen bei der Optimierung Ihres Versands helfen

Service Updates mit Benachrichtigungen über Unwetter und Ereignisse, die den Versand beeinträchtigen

Angebote, bei denen Sie mehr bekommen für Ihr Geld

Neuigkeiten zu Produkten, damit Sie über neue Services, Tools und Funktionen direkt informiert sind