• UPS Verlängert vorübergehend Zustellzeiten in den Regionen Frankfurt/Main, Neubrandenburg, Güstrow, Cottbus, und Bautzen...Mehr
/
Weiter zu Hauptinhalt

UPS Bezahlung - Zahlungsoptionen im Überblick

Zahlungsoptionen

UPS akzeptiert folgende Zahlungsoptionen: Möglicherweise sind auch alternative Zahlungsoptionen verfügbar. Diese sind jedoch je nach Land unterschiedlich.

  • Elektronischer Zahlungsverkehr (EFT-Lastschrift): Damit können Sie festlegen, dass Zahlungen elektronisch abgerufen und automatisch von Ihrem Bankkonto abgebucht werden. Diese Zahlungsmethode kann zusammen mit jedem beliebigen Rechnungs- und Zahlungsplan verwendet werden.
  • Elektronischer Zahlungsverkehr (EFT-Gutschrift): Damit können Sie festlegen, dass Zahlungen elektronisch abgerufen und automatisch von Ihrem Bankkonto abgebucht werden. Diese Zahlungsmethode kann zusammen mit jedem beliebigen Rechnungs- und Zahlungsplan verwendet werden.
  • Scheck: Sie können Schecks zusammen mit der von UPS zur Verfügung gestellten Überweisungsbestätigung per Post schicken. Diese Zahlungsmethode kann zusammen mit jedem beliebigen Rechnungs- und Zahlungsplan verwendet werden.

Informationen zu Rechnungsstellung und Zahlungsplänen

 

Hinweis: UPS behält sich das Recht vor, Rechnungs- und Zahlungspläne sowie Zahlungsmethoden bereitzustellen und zu genehmigen. Der Versender sollte sich an seine Bank wenden, um sicherzustellen, dass keine Gebühren für elektronische Transaktionen erhoben werden.

Vorauszahlungspläne

UPS bietet zwei Vorauszahlungspläne an, die eine bequemere Rechnungszahlung ermöglichen. Bei beiden Plänen zahlen Sie den Durchschnittswert einer Vier-Wochen-Rechnung im Voraus. Diese Zahlung bleibt auf dem Konto, um die erwarteten UPS Gebühren für einen Monat zu decken. Die auf Ihrem Konto erforderliche Summe kann je nach Ihren Versandaktivitäten variieren. Säumniszuschläge werden einberechnet.

  • Monatlicher Vorauszahlungsplan: Der Versender leistet an UPS eine Vorauszahlung im Wert der erwarteten Vier-Wochen-Gebühren nach Schätzung durch UPS. Nach Bekanntgabe an den Versender kann UPS die erforderliche Vorauszahlungssumme jederzeit ändern, um damit einer geänderten Schätzung der Vier-Wochen-Gebühren zu entsprechen.
  • Wöchentlicher Vorauszahlungsplan: Der Versender zahlt an UPS eine Vorauszahlung im Wert der erwarteten Vier-Wochen-Gebühren nach Schätzung durch UPS. Nach Bekanntgabe an den Versender kann UPS die erforderliche Vorauszahlungssumme jederzeit ändern, um damit einer geänderten Schätzung der Vier-Wochen-Gebühren zu entsprechen.


Für weitere Informationen zu den Zahlungsoptionen wenden Sie sich bitte an Ihren UPS Kundendienstmitarbeiter.