• UPS Verlängert vorübergehend Zustellzeiten in den Regionen Frankfurt/Main, Neubrandenburg, Güstrow, Cottbus, und Bautzen...Mehr
/
Weiter zu Hauptinhalt

1991-1999

Bekenntnis zur Technik

Embracing Technology

1991 - 1994

Im Jahr 1993 stellte UPS täglich 11,5 Millionen Pakete und Dokumente an mehr als eine Million Stammkunden zu. Dieses enorm große Volumen hat zur Folge, dass UPS sich auf Technologie verlassen muss, um effizient zu arbeiten, mit seinen Preisen wettbewerbsfähig zu bleiben und seinen Kunden neue Dienstleistungen anbieten zu können. Die von UPS eingesetzte Technologie umfasst eine große Bandbreite, angefangen von von kleinen mobilen Endgeräten über speziell für UPS konstruierte Fahrzeugen für die Paketzustellung bis hin zu globalen Computer- und Kommunikationssystemen.

Das DIAD (Delivery Information Acquisition Device - Elektronisches Zustellverzeichnis), das jeder UPS Zusteller bei sich trägt, wurde entwickelt, um Zustellinformationen sofort zu erfassen und in das UPS Netzwerk einzuspeisen. Die DIAD-Informationen beinhalten sogar das digitale Abbild der Unterschrift des Empfängers, so dass Kunden Echtzeitinformationen über ihre Sendungen abrufen können. Dieses UPS-spezifische Gerät ermöglicht Zustellern außerdem einen ständigen Kontakt mit ihren Zentralen, so dass sie sich auf geänderte Abholtermine, Verkehrsbedingungen und andere wichtige Nachrichten unverzüglich einstellen können.

Am anderen Ende des Spektrums bildet UPSnet ein globales elektronisches Datenkommunikationsnetz, das Information zur Bearbeitung und Zustellung internationaler Paketsendungen bereitstellt. UPSnet verfügt über mehr als 800.000 Kilometer an Übertragungsleitungen sowie einen eigenen Satelliten und verbindet damit mehr als 1.300 UPS Verteilzentren in 46 Ländern. Mit Hilfe dieses Systems werden täglich 821.000 Pakete elektronisch verfolgt. Zwischen 1986 und 1991 investierte UPS 1,5 Milliarden US-Dollar in technische Verbesserungen und plant, über die nächsten fünf Jahre weitere 3,2 Milliarden US-Dollar auszugeben. Diese technischen Verbesserungen dienen dazu, sowohl die Effizienz zu verbessern als auch den Kundenservice weiter auszubauen.

Im Jahr 1992 begann UPS mit der Sendungsverfolgung aller auf dem Landweg beförderten Pakete. 1994 wurde UPS.com ins Leben gerufen, und die Nachfrage der Kunden nach Informationen über ihre beförderten Pakete stieg sprunghaft an. Im Jahr darauf erweiterte UPS seine Website um die Funktionalität, die es Kunden ermöglichte, Pakete auf dem Transportweg zu verfolgen. Die daraus erwachsene Popularität der Online-Sendungsverfolgung übertraf alle Erwartungen. Heute empfängt UPS.com jeden Tag Millionen von Anfragen für die Online-Sendungsverfolgung.

Erweiterter Dienst am Kunden

1994 - 1999

Zu Ende der 90er Jahre war UPS in einem weiteren Umbruch. Zwar blieb das Kerngeschäft des Unternehmens die Beförderung von Waren und die Übermittlung der zugehörigen Informationen, doch trat ein weiteres Geschäftsfeld in den Vordergrund: Dienstleistungen. Durch das umfassende Know-how in den Bereichen Versand und Sendungsverfolgung ist das Unternehmen bestens positioniert, zu einem Motor des globalen Handels zu werden und die Waren-, Informations- und Kapitalströme dieses Handels aktiv zu unterstützten. Um diese Vision der neuen Dienstleistungsangebote zu realisieren, begann UPS, bestehende Unternehmen strategisch zu erwerben oder neue, bis dahin unbekannte, Unternehmen zu gründen.

Diese Maßnahmen dienten einzig dazu, die Kundenorientierung zu stärken und im Kundendienst neue Wege zu gehen. Durch das Angebot einzigartiger Lösungen für die Lieferkette gab UPS seinen Kunden die Möglichkeit, ihre eigenen Kunden besser zu bedienen und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. 1995 gründete UPS die UPS Logistics Group, um genau auf die Anforderungen der einzelnen Kunden zugeschnittene globale Lösungen für die Lieferkettenverwaltung sowie Beratungsservice anzubieten. Ebenfalls 1995 übernahm UPS die Firma SonicAir und war damit das erste Unternehmen, das Service am gleichen Tag mit dem nächsten ausgehenden Flug sowie die garantierte Zustellung bis 8:00 Uhr am nächsten Morgen anbieten konnte. 1998 wurde UPS Capital mit dem Unternehmensziel gegründet, ein umfassendes Portfolio an integrierten Finanzprodukten und Finanzdienstleistungen zur Verfügung zu stellen, mit dessen Hilfe Unternehmen ihre Geschäftstätigkeit ausdehnen können.

New Yorker Börse

1999 - 1999
Am 10. November 1999 bot UPS seine Aktien zum ersten Mal der Öffentlichkeit zum Kauf an. Dieses erste öffentliche Zeichnungsangebot (IPO) stärkte die Position von UPS und gab dem Unternehmen die Möglichkeit, öffentlich gehandelte Aktien einzusetzen, um strategische Übernahmen in wichtigen Märkten der ganzen Welt vorzunehmen.

Zugehörige Informationen

UPS Zeitdokumente

Eckdaten



1992
Die elektronische Sendungsverfolgung aller auf dem Landweg beförderten Pakete beginnt.

1992
UPS liefert in mehr als 200 Länder und Gebiete. Das Volumen umfasst 11,5 Millionen Pakete und Dokumente pro Tag an mehr als eine Million Stammkunden.

1993
Die UPS Logistics Group wird gegründet, um Lösungen für die globale Lieferkettenverwaltung bereitzustellen.

1994
UPS.com wird ins Leben gerufen.

1996
UPS Software zur Online-Sendungsverfolgung liefert ein Echtzeitbild der Unterschrift des Empfängers und ermöglicht Kunden die Verfolgung von bis zu 100 Paketen gleichzeitig.

1999
UPS verkauft 10 Prozent seiner Aktien mit einem öffentlichen Zeichnungsangebot an der New Yorker Börse.