5 Möglichkeiten zur Optimierung Ihrer Kühlkette für Biologika

researcher looking at a petri dish

Biologika – Arzneimittel mit großen, komplexen Molekülen, die in der Regel ein besseres Behandlungsergebnis für Patienten als herkömmliche Medikamente bieten – sind einer der am schnellsten wachsenden Branchen in der pharmazeutischen Industrie.

Während der COVID-19-Pandemie ist es für Pharmaunternehmen extrem wichtig, ihre temperaturkontrollierten Lieferketten oder Kühlketten zu optimieren. Dies gilt insbesondere, wenn Sie den extrem hohen Wert vieler biologischer Arzneimittel berücksichtigen, bei denen eine falsche Handhabung potenziell schwerwiegende Auswirkungen auf Patienten, das Geschäftsergebnis, das Markenimage und den Marktanteil haben kann.

Herausforderungen der Kühlkettenlogistik und wie man sie überwindet

Pharmaunternehmen stehen bei der Verwaltung komplizierter Kühlketten vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Sendungen durchlaufen eine Vielzahl von Umgebungen und gehen durch viele Hände. Es ist entscheidend, dass strenge Temperaturanforderungen eingehalten werden und dass Sie während der gesamten Zeit eine vollständige Sichtbarkeit haben.

Laut Susan Li, Senior Cold Chain Packaging Stratege für UPS Healthcare™ Cold Chain Solutions Packaging, könnten „jegliche Temperaturabweichungen die Sicherheit und Wirksamkeit dieser Medikamente beeinträchtigen. Die Herausforderung besteht darin, das Risiko zu mindern.“

Pünktliche Zustellung ist für Biologika auch überaus wichtig. Wenn Ihre Ladung irgendwo in der Mitte einer ungesicherten Kühlkette verloren geht, kann das Auswirkungen auf Ihre Einnahmen, Ihr Markenimage und Ihren Marktanteil haben. Dies ist ein Grund dafür, dass Supply Chain Visibility Tools wie UPS Supply Chain Symphony für Pharmaunternehmen, die Kühlketten verwalten, von entscheidender Bedeutung sind. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre Produkte schützen und Ihre Lieferkette für Biologika optimieren können.

Vier Best Practices, die in Ihre Kühlkette integriert werden können

Wie Sie sehen können, sorgt die Kühlkettenlogistik für viele Herausforderungen. Diese vier Best Practices können Ihnen helfen, Ihren temperaturkontrollierten Versand zu verbessern:

1. Verpackungslösungen für Kühlketten nutzen

Optimierte Kühlketten-Tertiärverpackungen können eine der besten Möglichkeiten sein, um die Wirksamkeit und Sicherheit von temperaturempfindlichen Biologika zu gewährleisten. „Verpackung kann eine der ersten Verteidigungslinien sein, um die Produktintegrität zu gewährleisten, die Potenz zu erhalten und möglicherweise Produktverderb zu verhindern“, sagt Li. „Ungeeignete Verpackungen können eine der Hauptursachen für Verderb sein.“

Optimierte Verpackungen können auch erhebliche Auswirkungen auf Ihr Endergebnis haben. Mit reduziertem Verderb, reduzierten Versandkosten, reduziertem Inventarbedarf und sogar reduzierten Versandkosten aufgrund des geringeren Gewichts können Unternehmen möglicherweise Tausende von Dollar sparen.

Anstatt zu versuchen, selbst die beste Verpackung für Ihre Produkte zu finden, können Sie sich bei UPS mit Experten für Verpackungen für Medizinprodukte beraten.

2. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Notfallplan haben

Das Unerwartete zu erwarten, ist entscheidend für Kühlkettenlogistiker.

Li erklärt: „In einer perfekten Welt läuft alles reibungslos ab. Aber es gibt immer unerwartete Vorfälle, vom Wetter bis hin zu Naturkatastrophen wie Waldbränden und Überschwemmungen. Durch all diese Vorfälle kann die Lieferkette unterbrochen werden. Es ist immer eine gute Idee, Notfalllösungen zu planen.“ Und da die Kühlkettenlogistik an Komplexität zunimmt und Lieferketten länger werden, sind temperaturempfindliche Biologika einem größeren Risiko ausgesetzt, was die Gefahr eines Stabilitätsverlusts erhöht.

Die Bedeutung der Einplanung von Eventualitäten ist deutlich, insbesondere wenn es um das Endergebnis geht. Li sagt: „Es ist sehr wichtig, diese Verfahren im Voraus zu haben, damit wir im Notfall einen festgelegten Plan haben, um Ihre gefährdeten Lieferungen und damit Ihr Geschäftsergebnis zu schützen.“

Logistikanbieter können Pharmaunternehmen unterstützen, indem sie ihnen helfen, einen Plan zur Risikoerkennung und -minderung zu erstellen.

„Wir haben ein spezielles Produkt namens UPS Premier™, das uns hilft, gefährdete Pakete abzufangen und entsprechend dem vorab genehmigten Geschäftsplan einzugreifen, der besonders wichtig für temperaturempfindliche Produkte ist“, sagt Li. Abgesehen von den obengenannten Schutzfunktionen bietet UPS Premier auch einen Versicherungsschutz, wodurch mögliche Verluste abgedeckt sind.

3. Investieren Sie in Tools für bessere Sichtbarkeit

Störungen in der Kühlkette können temperaturkontrollierte Versandprodukte gefährden. Überwachungstools können helfen, kritische Sendungen zu schützen und sicherzustellen, dass sie zum richtigen Zeitpunkt und im gewünschten Zustand ankommen.

Es gibt zwei verschiedene Methoden der Temperaturüberwachung: aktiv und passiv. Die aktive Überwachung gibt Ihnen Aktualisierungen zur Temperatur und zum Status Ihrer Sendung. Diese wird im Allgemeinen für besonders wichtige Sendungen verwendet, z. B. im Rahmen klinischer Studien, anstatt auf standardmäßige Kühlkettensendungen zurückzugreifen.

Der richtige Logistikanbieter kann Überwachungstools anbieten, die Ihrem Unternehmen helfen können, durchgängige Transparenz in der Kühlkette zu erlangen, was die Rate des Produktverderbs verringern und dazu beitragen kann, dass Ihre Kunden zufriedener sind.

In der UPS Umfrage „Pain in the (Supply) Chain“ gaben 59 % der Befragten, die den Produktverderb erfolgreich verhindert hatten, an, eine Art von Temperaturüberwachungsgeräten verwendet zu haben. Es gibt viele Tools, die dazu beitragen können, die Transparenz in der gesamten Lieferkette zu gewährleisten.

4. Last-Mile-Optimierung

Während der Last-Mile-Distribution ist das Risiko für Kühlkettensendungen potenziell größer als an jedem anderen Punkt in der Lieferkette. Last-Mile-Sendungen müssen häufig eine Vielzahl von verschiedenen Umgebungen durchlaufen, und Pharmaunternehmen haben möglicherweise weniger Möglichkeiten, die Umgebungstemperaturen auf allen Routen, die in Frage kommen, zu studieren.

Es gibt auch das Problem der pünktlichen Zustellung. Es ist nicht immer leicht, Ihre Biologika pünktlich und ohne Temperaturabweichungen zu versenden. Von Adressfehlern bis hin zu mechanischen Problemen gibt es viele potenzielle Fallstricke.

Fazit

Die Integrität der Lieferungen von Biologika ist entscheidend, weshalb temperaturkontrollierte Versandlösungen wie Kühlkettenverpackung und -überwachung so wichtig sind. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, die Effizienz Ihrer pharmazeutischen Kühlkette zu verbessern.

Lächelnde Frauen

Lassen Sie uns sprechen

Wir würden uns freuen, mehr über die Anforderungen Ihres Unternehmens zu erfahren.

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie ein maßgeschneiderter Logistikplan Sie erfolgreicher machen kann.

Fragen Sie einen Experten