von
  • Service impacts related to Coronavirus ...Mehr
  • Service Alert due to Situation in Ukraine...Mehr
Weiter zu Hauptinhalt

Dateien importieren

Vorgehensweise zum Importieren von Dateien

Anstatt einzelne Dateien mit CampusShip-Daten manuell einzugeben, können Administratoren eine Datei importieren, die an eine vorhandene Datei angefügt oder mit der eine Liste der vorhandenen Informationen überschrieben werden kann. Geben Sie zum Importieren einer Datei den Pfad- und Dateinamen ein oder wählen Sie die Speicherposition der Datei mit Hilfe der Option Durchsuchen aus.

Die Importdatei muss eine CSV-Datei (CSV = Comma Separated Value - durch Kommas getrennte Werte) sein, d. h. eine einfache Textdatei, in der die einzelnen Felder durch Kommas ohne Leerzeichen voneinander getrennt sind. Jeder Datensatz muss sich in einer eigenen Zeile befinden. Die Datei muss die Erweiterung .csv haben.

Verwenden eines Kommas als Feldbegrenzer:
Beim Importieren von Informationen müssen Sie ein Komma verwenden, um die Daten der einzelnen Felder voneinander zu trennen. Ist ein Feld leer, ist die Eingabe eines Kommas erforderlich, um zum nächsten Feld zu springen. Daher kann das Format mehrere Kommas in Folge ohne Leerzeichen enthalten.

Unternehmensadministratoren können die folgenden Aufgaben ausführen:

  • Standorte importieren
  • Benutzer importieren
  • Ein Firmenadressbuch oder einzelne Adressen importieren
  • Referenznummern importieren


Darüber hinaus können UPS CampusShip-Benutzer und Standortadministratoren die folgenden Aufgaben ausführen:

  • Adressen für ihr UPS Adressbuch (das persönliche Adressbuch) importieren
  • Die Berechtigung erhalten, Benutzer oder Firmanadressen zu importieren (nur für Standortadministratoren)


Weitere Informationen zum Importieren bestimmter Dateikategorien (beispielsweise Standorte, Benutzer usw.) finden Sie im Abschnitt UPS CampusShip verwalten dieses Leitfadens.

Seitenanfang

Einschränkungen für den Dateiimport

Eine Datei darf nicht größer sein als etwa 1 Megabyte. Abhängig von den zu importierenden Informationen ist es möglicherweise erforderlich, die Daten in mehrere Dateien aufzuteilen.

Für die folgenden Dateitypen gelten besondere Einschränkungen:

  • Firmenadressen: maximal 100.000
  • Persönliche Adressen:maximal 2.000
  • Werte für Referenznummern: maximal 300.000

Seitenanfang

Vorgehensweise zum Erstellen einer CSV-Datei

Der Dateityp CSV bezeichnet eine Datei Format "Comma Separated Value" (durch Kommas getrennte Werte), d. h. eine einfache Textdatei, in der die einzelnen Felder durch Kommas ohne Leerzeichen voneinander getrennt sind. Alle Felder müssen berücksichtigt werden, auch wenn sie leer sind. Daher kann die Datei mehrere Kommas in Folge ohne Leerzeichen enthalten. Jeder Datensatz muss sich in einer eigenen Zeile befinden. Am Zeilenende jeder Datenzeile muss ein Wagenrücklauf/Zeilenvorschub (CR/LF) stehen (wie durch Drücken der Eingabetaste bewirkt), durch den eine neue Zeile begonnen wird.

Sie können eine CSV-Datei problemlos mit Hilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms, wie etwa Microsoft Excel, erstellen; andere Tabellenkalkulationsprogramme arbeiten sehr ähnlich. Starten Sie Excel und öffnen Sie die Tabelle, die die Daten enthält.

  1. Klicken Sie auf Datei in der Menüleiste von Excel und wählen Sie anschließend Speichern unter aus.
  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste im oberen Bereich des Fensters Speichern unter aus, wo das Dokument gespeichert werden soll.
  3. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Dateityp den CSV-Typ für Ihr Betriebssystem (Trennzeichen-getrennt, Macintosh oder MS-DOS) aus.
  4. Geben Sie der Datei im Feld Dateiname einen Namen und behalten Sie Dabei die Dateierweiterung .csv bei.
  5. Wählen Sie Speichern aus.

Microsoft, Windows und Windows NT sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation. Mac OS ist ein eingetragenes Warenzeichen von Apple Computer, Inc.

Seitenanfang

Verwandte Informationen