UPS
Anmelde-EinstellungenProfilKundennummernübersichtRechnungsstellungVerwaltungAdressbuchVerwalten Sie Ihre UPS Kundennummer
Sendung erstellenVersandarchiv anzeigenSendung stornierenEine Rückholung erstellenVersand mit Stapeldatei erstellenEine Importsendung erstellenNutzen Sie MarketplaceLaufzeit und Kosten berechnenAbholauftrag erteilenNutzen Sie Internationale ToolsMaterial bestellenUPS Kundennummer beantragenVorgaben festlegenLeitfaden
SendungsverfolgungErfahren Sie mehr über Quantum ViewVerwaltungQuantum View ManageQuantum View DataZugriff auf Flex Global View
Eilige FrachtsendungLuftfrachtSeefrachtZollabfertigungsservices
Erste SchritteVersandSendungsverfolgungSendungsempfangRechnung und ZahlungTechnologische Unterstützung

Mitteilung zu Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
UPS vereinfacht den Versand von Alkohol
Service Update

Ob Sie nun Wein aus Bordeaux versenden oder einen Single Malt Whisky aus Schottland - UPS sorgt dafür, dass jede Ware ihren Bestimmungsort erreicht.

Ab dem 22. Juni 2009 wird UPS einen verbesserten und vereinfachten Alkohol-Versand anbieten. Sie haben ab diesem Datum innerhalb Deutschlands und der EU die Möglichkeit, eine Vielfalt alkoholischer Getränke, die weniger als 70% Alkohol enthalten, zu  versenden. Nach wie vor ist der Versand von Alkohol nur auf Vertragsbasis möglich. Allerdings kann die Berechtigung hierzu sofort veranlasst werden und Sie können direkt mit dem Versand beginnen. Hiervon ausgenommen sind alkoholische Geschenkesendungen (wie Weine und Spirituosen), die nicht gewerblich erfolgen. Diese können ohne vorherige Genehmigung und ohne zusätzlichen Vertrag verschickt werden. Allerdings müssen auch diese den Zoll- und Verpackungsanforderungen genügen.

Wir machen es unseren Kunden noch einfacher, UPS als Ihren zuverlässigen Partner beim Versand alkoholischer Getränke zu wählen: Wir bieten nun unsere eigenen zertifizierten Verpackungen für Flaschen in Standardgröße (75 cl) an, damit Ihr Wein sicher an seinen Bestimmungsort gelangt. Sie können zwischen Verpackungen für 1, 2, 3, 6 oder 12 Flaschen wählen. Die Kartonage lässt sich sehr einfach zusammenbauen und ist gegen ein geringes Entgelt zu erwerben. Alternativ können Kunden selbstverständlich auch Ihre eigene Verpackung nutzen. UPS zertifiziert diese und anschließend können Sie sofort mit dem vereinfachten Versand alkoholischer Getränke beginnen. Rufen Sie unsere Servicenummer unter 01806 882 663* (20 Cent / Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk max. 60 Cent / Anruf) an oder kontaktieren Sie Ihren UPS Verkaufsrepräsentanten, wenn Sie mehr Informationen über die Zertifizierung Ihrer Verpackungen bzw. über die Bestellung von UPS Verpackungen erhalten möchten.

Unsere Service-Mitarbeiter beantworten gerne Ihre Fragen rund um den Versand alkoholischer Getränke. Folgend haben wir für Sie die wichtigsten Vorgaben, die Sie bei Ihrem nationalen und EU weiten Alkohol-Versand berücksichtigen müssen, zusammengefasst.

Akzeptierte Waren
Es können alkoholische Getränke befördert werden, für die die Verbrauchsteuer entrichtet wurde, oder die unter Aussetzung der Verbrauchsteuer versendet werden sollen. Der Alkoholgehalt darf 70% nicht überschreiten und muss in Behältern, die 5 Liter oder weniger fassen, versendet werden.

Geographische Verbreitung
UPS nimmt für folgende Länder nationale Sendungen mit alkoholischen Getränken an: Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Portugal, Spanien und Großbritannien. Länderübergreifend können Alkoholika zwischen den EU-Mitgliedsstaaten* versendet werden.

*Ausgeschlossen  ist der Versand von bzw. nach Finnland und Schweden sowie allen Gebieten, die nicht Teil des EU Zollgebietes und/oder des gemeinsamen Mehrwertsteuersystems der EU sind. Bitte beachten Sie, dass steuerbefreite alkoholische Getränke nicht von bzw. innerhalb Lettland und Malta versendet werden können.

Verpackung, Etikettierung und Handhabung
Wir empfehlen die Nutzung der von UPS entworfenen Verpackungen. Bitte deklarieren Sie auf Versandaufkleber, Frachtbrief und weiteren Versanddokumenten deutlich, dass Sie alkoholische Getränke versenden. Zudem sollten alkoholische Getränke nicht zusammen in einem Paket mit nicht-alkoholischen Produkten verschickt werden. Wir bitten Sie, Pakete mit alkoholischen Getränken für die Abholung durch UPS getrennt von anderen Paketen bereitzustellen.

Zustellung an eine volljährige Person
UPS übergibt alkoholische Getränke nur an volljährige Personen. Wenn Sie Alkohol an eine Privatadresse versenden, machen Sie bitte deutlich, dass das Paket  nur an eine volljährige Person übergeben werden darf. Mehr Informationen zu unserem Service Adult Signature Required (Unterschrift einer volljährigen Person erforderlich), erfahren Sie unter www.ups.com oder über die aktuelle UPS Tariftabelle und Serviceleistungen im Bereich Zusatzleistungen und Zuschläge.

Unzustellbare Pakete
Jede alkoholische Sendung, die nach drei Zustellversuchen nicht beim Empfänger zugestellt werden konnte, wird mit UPS Standard zum Absender zurückgesendet. Weitere Informationen zur Handhabung unzustellbarer Sendungen erfahren Sie unter www.ups.com oder über die aktuelle UPS Tariftabelle und Serviceleistungen im Bereich Zusatzleistungen und Zuschläge.

Steuern und Zoll
Für Produkte wie Alkohol oder Tabak werden in allen EU Mitgliedsstaaten Verbrauchsteuern erhoben. Deshalb sind spezielle Begleitdokumente oder Steuerzeichen für alle internationalen sowie für einige nationale Sendungen erforderlich. Diese Dokumente ermöglichen es den Behörden, die Zahlung maßgeblicher Verbrauchsteuern zu kontrollieren und zu gewährleisten. Die ordnungsgemäße Dokumentation ermöglicht es Ihnen, in Deutschland bezahlte Verbrauchsteuern zurückzuerhalten oder bei Verbrauchsteuerbefreiung zu vermeiden. Falls erforderlich, sollten Versender entweder einen Nachweis über die Zahlung der Verbrauchsteuer oder den Nachweis auf Transport unter Aussetzung der Verbrauchsteuer vorlegen können. Bitte beachten Sie, dass UPS nicht automatisch die Unterschrift des Empfängers auf den begleitenden Verwaltungsdokumenten oder Handelsdokumenten für die Verbrauchsteuer einholt und diese Dokument auch nicht automatisch zum Absender zurückschickt.

Über folgende Webseite erhalten Sie detaillierte Informationen zu den Regelungen der Europäischen Kommission bezüglich der Verbrauchsteuer:

http://ec.europa.eu/taxation_customs/taxation/excise_duties/gen_overview/index_en.htm und http://europa.eu/scadplus/leg/en/lvb/l31018.htm

Erforderliche Dokumentation
Sie benötigen für internationale Sendungen innerhalb der EU das begleitende Verwaltungsdokument (Accompanying Administrative Document (AAD) / das begleitende Verwaltungsdokument (BVD)), das vereinfachte begleitende Verwaltungsdokument (Simplified Administrative Document/SAD) oder entsprechende Handelsdokumente:

  • Für den Versand alkoholischer Getränke, die von der Zahlung der Verbrauchsteuer ausgesetzt sind, benötigen Sie das begleitende Verwaltungsdokument (AAD) oder eine Handelsrechnung, welche dieselbe Information enthält (bei Genehmigung durch die maßgebliche Behörde).

  • Für den Versand alkoholischer Getränke, für die in Deutschland Verbrauchsteuer erhoben wurde, benötigen Sie ein vereinfachtes begleitendes Verwaltungsdokument SAD oder eine Handelsrechnung, welche dieselbe Information enthält.

Unter folgenden Adressen können Sie die AAD und SAD Formulare sowie die Anleitung für das Ausfüllen dieser Formulare herunterladen:
http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CELEX:31992R2719:en:NOT
http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CELEX:31992R3649:en:NOT

Nationale Sendungen für die oben aufgeführten Länder  benötigen für den Versand alkoholischer Getränke für die Verbrauchsteuern erhoben wurden, kein vereinfachtes begleitendes Verwaltungsdokument (SAD). Hiervon ausgenommen sind folgende Sachverhalte:

  • Italien und Portugal:
    • Begleitdokumente sind bei Weinversand erforderlich.
    • Produkte in Flaschen sowie Spirituosen benötigen ein Steuerzeichen.

  • Frankreich und Spanien:
    • Das Steuerzeichen ist beim Versand alkoholischer Getränke erforderlich
    • In Spanien sind alkoholische Getränke, die einen Alkoholgehalt von 1.5% oder weniger und ein Volumen von 0.5 Litern oder weniger haben, befreit.

  • Großbritannien:
    • Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von über 35 % Vol., die in 0,35 l und größeren Flaschen für den Einzelhandel verkauft werden, benötigen ein Steuerzeichen.

Wenn Ihre Pakete mit alkoholischen Getränken getrennt bereitgestellt und richtig etikettiert wurden, kann Ihr UPS Zusteller Ihnen bei der Überprüfung auf Vollständigkeit der Zolldokumente helfen. Dennoch liegt es in der Verantwortung des Versenders, dass jedem Paket mit alkoholischen Getränken die richtigen Begleitdokumente beigefügt wurden. Der Versender ist zudem für die Zahlung der Verbrauchsteuer sowie die der Geldbußen oder Verluste, die UPS möglicherweise übernimmt oder trägt, verantwortlich.

 

Beispiele anzeigen

Andere UPS Webseiten:
Wir lieben Logistik